Eine kleine Köstlichkeit etwas kräftigerer Natur ist mein heutiger Tipp. Wer wie wir einen wundervollen Wochenmarkt mit mannigfaltigem Angebot vor der Haustüre hat, dem fallen selbst bei wenig Kochkenntnissen tolle Rezeptideen ein.

Mausis Fischladen war Ziel meines Marktbesuches. Ich kenne wenig Fischhändler mit einem besseren Angebot. Auf der Suche nach einem schmackhaften Fisch für unseren Vierläufer Nala erblickte ich diesen wunderbaren Lachs. Wer mich kennt weiß, wir sind z.Z. Vegetarier – also ist das Lachsschnittchen nicht für mich. Aber ein ehemaliger Klient kam zu Besuch, und diesem wollte ich mit der deftigen Kleinigkeit überraschen. Lachsfilet für Mensch, und Sprotten für den Vierläufer (haben neben den Heringen das reichhaltigste Angebot an Omega-3-Fettsäuren), eingepackt und rauf in die Küche.

Als Basis für das leckere Lachsschnittchen nehme ich das mediterrane Eiweißbrot ohne Mehl Ist es ein paar Tage alt, kann es herrlich knusprig in der Pfanne angeröstet werden – so ergeben sich wunderbar unterschiedliche Texturen im Mund. Das mediterrane Eiweißbrot kann in Ghee oder Olivenöl angeröstet werden – das ist letztlich eine Geschmacksfrage.

Zutaten (4 Pers.)
400 g frischen Lachs in Sashimi-Qualität (alternativ geräuchert)
1 mittelgroße rote Zwiebel
1 Handvoll frische Radieschen
1 große Zitrone (Abrieb, Filets, Saft)
frische Kräuter (Petersilie, Koriander, Schnittlauch, Dill)
etwas Sauerrahm (Weiderind)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Den Lachs unter kaltem Wasser ordentlich abspülen und trocken tupfen. Anschließend mit einem scharfen Messer in möglichst dünne Scheiben schneiden, und auf einem tiefen Teller zusammen mit dem Zitronensaft vermengen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Diese Art der Fischzubereitung ist in Peru unter dem Namen Ceviche bekannt. Die Zitronensäure denaturiert das Eiweiß, also ähnlich wie beim Kochen.

In der Zwischenzeit schälen und halbieren Sie die Zwiebel und schneiden sie in dünne Ringe. Zusammen mit etwas Salz und Wasser einige Minuten in einem Schälchen ziehen lassen – dadurch werden sie etwas milder.

Wie bereits eingangs beschrieben, rösten Sie das mediterrane Eiweißbrot ohne Mehl.

Kräuter und Radieschen ebenfalls waschen und trocknen. Die Kräuter grob klein hacken und beiseite stellen. Die Radieschen in dünne Scheiben schneiden.

Zwiebel und Radieschen zusammen mit dem Sauerrahm vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Heben Sie einen Teil der Kräuter ebenfalls mit unter.

Richten Sie nun die würzigen Lachsschnittchen an. Geben Sie dazu den Radieschen-Zwiebel-Mix auf das geröstete Eiweißbrot und arrangieren darauf den Lachs. Toppen Sie wieder mit etwas des Radieschen-Zwiebel-Mix, streuen ein paar Kräuter darüber und würzen final mit Salz und Pfeffer.

Lassen Sie es sich schmecken!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf