Articles Tagged with: Zucchini

Frühlings-Zucchini-Salat mit Chili-Minz-Dressing

Frühling heißt Sonne, angenehme Temperaturen und auch einfach mal entspannt Durchatmen. Mit einer kleinen erfrischenden Pause gelingt dieses am besten.

Der Zucchini-Salat ist dafür ideal, denn er ist im Nu zubereitet. Keine 15min und Sie können sich an den köstlichen Geschmäckern erfreuen.

Sie benötigen:

Zutaten (2-4 Pers.)
1 mittelgroße Zucchini
1-2 Chilischoten (je nach Geschmack)
½ Zitrone
8 Blatt Minze
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Nach dem Sie die Zucchini gewaschen und verputzt haben, raspeln Sie sie mit einer groben Reibe in eine Schüssel. Anschließend hacken Sie Chili und Minze möglichst klein und heben beides unter die Zucchini-Raspeln. Pressen Sie den Saft der halben Zitrone in die Schüssel, träufeln etwas Olivenöl darüber und würzen mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer. Abschließend mengen Sie alles gut durch. FERTIG!

Richten Sie den erfrischenden Salat nett auf einem Teller an, geben noch etwas gehackte Minze und Chili darüber und lassen sich den erfrischenden Snack schmecken.

Guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Zucchini-Spaghetti mit frischen Tomaten

Ein schnelles Gericht, das sowohl warm als auch kalt genossen werden kann.
Zutaten (2 Pers.)
1 lange Zucchini (möglichst gerade!)
1 Handvoll kleine Cocktail-Tomaten
1 kleine Chilischote
Olivenöl
1 gute Prise Meersalz, gemahlener Pfeffer
Zucchini, Tomaten und Chilischote waschen.

Die Zucchini mit einem Julienne-Schneider in dünne lange Spaghetti schneiden. In eine Schüssel mit etwas Salz geben – das entzieht den Zucchini-Spaghetti ein wenig Wasser und lässt die Spaghetti etwas weicher werden.

Zwischenzeitlich die Tomaten und die Chilischote schön klein und fein hacken, mit Salz, Pfeffer abschmecken und einen guten Schutz Olivenöl hinzugeben – alles gut vermengen. Wer die Tomaten warm essen möchte, der gibt alles in einen Topf und gart es entsprechend.

Die Zucchini-Spaghetti in einem Schüsselchen oder einem tiefen Teller anrichten und die Tomaten darüber geben. Bei Bedarf kann hier noch einmal etwas Olivenöl drüber geträufelt werden.

Guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

wärmender Gemüsecake

Oftmals liegt in der Einfachheit die Kunst, aber auch der Genuss. Mit einem simplen Gericht, sowohl in den Zutaten, als auch der Zubereitung, kann man einen kleinen Gaumenzauber bewirken.
Zutaten
½ Hokkaido Kürbis
1 große Zucchini
1 rote Paprika
1 Scharlotte
½ rote Pepperoni
Salz, Pfeffer – aus der Mühle
Kräuter nach Belieben (hier Basilikum, Thymian & Rosmarin)
3 Eier
200g Schafsfeta
Backofen auf 200°C vorheizen.

Säubern und verputzen Sie die Zucchini, anschließend reiben Sie sie in eine separate Schüssel. Streuen ein wenig Salz darüber, vermengen alles und lassen es für die Zubereitung der restlichen Zutaten ruhen. Das Salz entzieht der Zucchini unnötiges Wasser, welches später zu einer VErwässerung des Gerichts führen würde.

Entkernen Sie den Kürbis und reiben in dann mit einer groben Reibe in eine große Schüssel. Verfahren Sie ebenso mit der Paprika. Die Scharlotte hacken Sie fein, ebenso die Kräuter, und mengen es alles gut unter. Bereits jetzt können Sie schon kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Entfernen Sie die Kerne der Pepperoni, hacken Sie sie ebenfalls klein und vermengen es mit der restlichen Masse.

Nun geht es der Zucchini an den Kragen. Mittlerweile sollte reichlich Zellwasser ausgetreten sein, welches Sie bereits so abgießen/tropfen können. Nehmen Sie sich ein Leinentuch, geben die Zucchinirauspeln auf das Tuch und wringen das restliche Wasser so aus der Masse heraus. Mengen Sie nun die Zucchini der restlichen Masse unter.

Geben Sie die 3 Eier in einen Mixbecher und bröseln den Fetakäse ebenfalls hinein. Auch hier können Sie nochmals etwas Salz und Pfeffer hinzugeben. Mixen Sie alles solange, bis Sie eine homogene und geschmeidige Masse erhalten. Die Ei-Käse-Masse mengen Sie ausgiebig unter das geraspelte Gemüse – seien Sie hier bitte sehr sorgfältig.

Nehmen Sie sich eine Auflaufform, fetten diese ein wenig mit Olivenöl aus, und geben dann den Gemüse-Mix hinein. Streichen Sie alles ein wenig glatt und schieben es dann für gut 20-30min in den Backofen.

Lassen Sie es sich schmecken.

Sie möchten Ihre Ernährung Ihren Zielen, Bedürfnissen und Ihrer gesundheitlichen Situation anpassen bzw. diese optimieren, wissen aber nicht so recht wie Sie dabei vorangehen sollen? Gern stehe ich Ihnen mit meinen mehr als 15 Jahren Erfahrung als Personal Trainer und Gesundheitsberater zur Seite, und helfe Ihnen (wieder) zu einer stabilen und nachhaltigen Gesundheit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Zucchini-Spaghetti mit Basilikum und Pecorino

Passend für Frühling und Sommer sind die vegetarischen und erfrischend Zucchini-Spaghetti. Wer innerhalb seiner Ernährung auf Getreide-Kohlenhydrate verzichtet, findet in diesem Rezept eine leckere Alternative zu den herkömmlichen Spaghetti.
Zutaten (2 Pers.)
1 lange Zucchini
1 Handvoll Basilikum-Blätter
1 Handvoll Pinienkerne
2 Händevoll geriebenen Pecorino
Olivenöl
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
Gemüse waschen und verputzen wenn nötig. Zucchini mit einem Julienne Schneider in feine lange Streifen schneiden und in eine Schüssel geben.
2-3 EL Olivenöl drüber geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Basilikumblätter grob hacken und mit den Pinienkernen und dem geriebenem Pecorino über die Zucchini-Spaghetti geben. Alles behutsam unterheben und auf zwei Tellern anrichten.

Mit ein paar Basilikumblättern und geriebenem Pecorino garnieren und abschließend mit Olivenöl beträufeln.

Guten Appetit.

Rezept Download

hier drücken!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf