Articles Tagged with: Tomate

Healthy Bowl – Gesundes aus einer Schale

Heute geht es um eine Healthy Bowl – Gesundes aus einer Schüssel oder Schale. Egal ob als Eintopf, Salat oder zum Frühstück – die Healthy Bowl lässt sich unterschiedlich präsentieren.

Meine Bowl heute kommt in Form eines leckeren und gesunden Salates daher. Rasch in der Zubereitung, schön anzusehen und lecker auf der Zunge. Und ganz nebenbei mit vielen gesunden Zutaten und einer gesundenden Wirkung.

Zutaten (2 Pers.)
– 1 Eichblattsalat
– 2 Händevoll Kirschtomaten
– 2 große gerade Möhren
– 1 reife mittelgroße Avocado
– 1/4 Rotkohl
– 1 mittelgroße Zucchini
– 1/2 Granatapfel
– Olivenöl
– Zitronensaft
– Salz/Pfeffer

Waschen, und verputzen (wenn nötig) Sie alle Zutaten. Schälen Sie die Möhre und halbieren die Avocado. Mit einem Esslöffel holen Sie das Fruchtfleisch aus der Schale heraus. Schneiden Sie die Avocadohälften in dünne Scheiben und beträufeln Sie sie mit etwas Zitronensaft.

Die geschälte Möhre schneiden Sie mit einem Sparschäfer in dünne Streifen.

Den Rotkohl schneiden Sie mit einem scharfen Messer – oder einem Hobel – in dünne Streifen/Stücke.

Die gewaschenen Kirschtomaten halbieren Sie.

Die Zucchini verarbeiten Sie mit einem Julienne-Schäler, das spart ein wenig Arbeit.

Zu guter Letzt halbieren Sie einen reifen Granatapfel und klopfen mit einem Kochlöffel auf die Schalenrückseite und holen so die saftigen Kerne heraus.

Bei den modernen Bowls ist das Auge ebenfalls gerne mit. Richten Sie also alle Zutaten ansehnlich in einer geeigneten Schale an, geben etwas frisch gemahlenen Salz und Pfeffer dazu und schmecken ein wenig mit Olivenöl und Zitronensaft ab.

Fertig ist Ihre leckere und gesunde Healthy Bowl!

Lassen Sie es sich schmecken.

Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie Kontakt auf

Frittata mit grünem Spargel

Dieses Rezept kombiniert grünen Spargel und Ei auf eine leckere Art und Weise.

Die Frittata ist eine wunderbare Möglichkeit um liegengebliebenes zu verwerten. Gemüsereste, Kräuter, Käse etc. kombiniert mit einer Mischung aus Eiern, Käse und Gewürzen, später ausgebacken in einer Pfanne. Köstlich!

Zutaten (4 Pers.)
4 Händevoll grüner Spargel
1 mittelgroße rote Paprika
1 mittelgroße gelbe Paprika
1 mittelgroße  Zucchini
100 g Ziegen-Frischkäse
100 g Feta
100 g Pecorino
1 Handvoll Rucola
6 Bio-Eier
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
Olivenöl
Das Gemüse waschen und verputzen, wenn es nötig ist.

Paprika entkernen, und ebenso wie die Zucchini in kleine Würfel schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Rucola grob hacken.

Spargel im unteren Drittel schälen und den letzten Zentimeter abschneiden.

Erhitzen Sie in zwei Pfannen jeweils etwas Olivenöl.

Zwischenzeitlich Eier, Frischkäse, Feta und die Gewürze in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer pürieren.

Das kleingeschnittene Gemüse, nebst Knoblauch und Zwiebel, in die randhöhere Pfanne geben, und für ca. 10 min unter gelegentlichem Rühren garen. Mengen Sie nun den Rucola unter.
Darüber gießen Sie die Eimasse, und geben die Pfanne in den zu 180°C heißen Ofen, und lassen die Frittata bei leicht geöffneter Ofentür für ca. 15-20 min komplett durchstocken.

In der Zwischenzeit braten Sie den grünen Spargel in der zweiten Pfanne von allen Seiten schön an.

Ist die Frittata fertig, richten Sie alles auf Tellern an. Geben Sie etwas Frittata drauf, drapieren darüber den Spargel, hobeln ein wenig Pecorino darüber und streuen abschließend ein wenig Pfeffer drauf.

Guten Appetit.

Das neue eBook ist erhältlich!

Preisbutton_01

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Tomate-Mozzarella eine köstliche Kleinigkeit

Ein einfaches sommerliches Rezept mit köstlichen Aromen. Zubereitung in unter 15 Minuten – quasi eine schnelle Nummer.
Zutaten (2 Pers.)
2 Büffel-Mozzarella Kugeln
2 große Ochsenherzen (Tomaten)
1 Bd. Basilikum
1 Knoblauchzehe
1 Handvoll Pecorino
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Die Ochsenherzen waschen und in Scheiben schneiden – ca. 0,5-1,0 cm dick. Die Mozzarellakugeln in ebenso dicke Scheiben schneiden.

Basilikum, Knoblauch, Pecorino, Salz, Pfeffer und Öl in einem Mixer zu einem Pesto verarbeiten und bei Bedarf nachwürzen.

Abwechselnd Tomate, Pesto, Mozzarella stapeln und mit dem Tomatendeckel abschließen. Etwas Pesto und Olivenöl final drüberträufeln und genießen!

Lassen Sie es sich schmecken.

Rezept Download

hier drücken!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Gemüse-Frittata

Frittata – die italienische Variante unseres Omeletts – kann warm oder aber auch kalt gegessen werden. Bei entsprechend heißen Temperaturen kann eine kalte Frittata eine leckere Mahlzeit sein.

Das italienische Omelett kann Vorspeise, Hauptgericht oder auch ein kleiner Snack – gereicht in kleinen Stücken – sein. Die Frittata (die spanische Version Tortilla) lässt massiv viel Spielraum für Kreativität, und ist ein tolles Gericht für eine schmackhafte Resteverwertung. In der italienischen Küche wird dazu viel Gemüse verwendet – man kann aber auch Fleisch verarbeiten.

Die hier abgebildete Frittata wurde in einem kleinen Eisenpfännchen ((Druchmesser ca. 12cm) der Firma Turk zubereitet. Für drei Frittata benötigen Sie:

Zutaten (3 St.)
3 frische Bio-Eier (von Zweinutzungs-Hühnern)
ca. 100g Feta (vom wiesengefütterten Schaf)
3-4 Champignons
1 Handvoll Kirschtomaten
frische Kräuter wie z.B. Basilikum, Thymian und Rosmarin
Salz, Pfeffer
Butter oder Ghee
Stellen Sie den Backofen auf 200°C.

Vermengen Sie die Eier mit dem Feta zu einer homogenen Masse – wer etwas mehr Feta-Stücke haben möchte mengt alles nur grob zusammen.

Waschen und verputzen Sie das Gemüse, und schneiden es dann in gleichmäßig große Stücke. Geben Sie das Gemüse in die Eimasse und würzen alles mit Salz, Pfeffer und den gehackten Kräutern.

Fetten Sie die Pfännchen mit Butter oder Ghee, und füllen bis auf 3/4 der Pfannenhöhe die Ei-Gemüse-Masse in die Pfännchen. Stellen Sie die Pfannen für ca. 15min – bis das Ei gestockt ist – in den Backofen.

Nehmen Sie die Pfännchen heraus, lösen vorsichtig das Ei aus und servieren es auf einem Teller.

Lassen Sie es sich schmecken.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf