Articles Tagged with: Frühstück

Chia-Frühstück mit Himbeeren

Eine kleine leichte, aber dennoch energetische, erste Mahlzeit am Tag könnte dieser köstliche Chia-Kokosmilch-Pudding mit frischen Beeren – in meinem Fall Himbeeren sein.

Rasche Zubereitung und leckerer Geschmack sind garantiert!

Zutaten (1 Pers.)
3 EL Chiasamen
1 Handvoll Himbeeren
100 ml Kokosmilch
Wasser
Vanillemark
Weichen Sie die Chiasamen in ein wenig Wasser ein – 100 ml sollten hier ausreichen. Das Einweichen mache ich vor meinem ersten Personal Training oder Coaching. Damit die Chiasamen gut quellen können reichen erfahrungsgemäß aber 10-30 min aus.

Rühren Sie dann in die Chiasamen Kokosmilch und die Gewürze ein.

Spülen Sie unter fließendem Wasser vorsichtig die Himbeeren ab, und garnieren damit den Chia-Pudding.

Lassen Sie es sich munden!

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Tipp

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Frühstück. Torsten tischt auf!

Frühstück, die erste Mahlzeit des Tages darf gern abwechslungsreich sein. Manchmal stoßen wir hierbei jedoch an die Grenzen unserer Fantasie. Dabei möchte ich Ihnen helfen dies zu ändern!
Frühstück, so sagt man, sei die wichtigste Mahlzeit des Tages. Zumindest habe ich es von meinen Eltern so mitbekommen. Und auch heute noch wird es so empfohlen. Ob dem so ist, nun, dazu dürfen Sie mich gern persönlich befragen, oder aber besser noch sich eine eigene Meinung bilden und dabei auf Ihr Gefühl achten.

Heute möchte ich Ihnen eine feine Auswahl von süßen und herzhaften Frühstücksmöglichkeiten vorstellen. Manchmal gehen einem die Ideen aus, wie man die erste Mahlzeit des Tages gestalten kann, und so bleibt es oftmals bei altbewährtem. Brot & Stulle 🙂 Auf Dauer gesehen ist dies weder befriedigend noch gesundheitlich sinnvoll. Zu einseitig wäre die Nahrungsaufnahme und damit auch die Versorgung mit notwendigen Nahrungsbestandteilen.

In meinem heutigen Beitrag möchte ich ein wenig weg vom Getreidebrot und den Frühstückscerealien, und hoffe Ihnen ein Inspiration und Anregung für ein ausgewogenes Frühstück geben zu können. Im Nachfolgenden stelle ich Ihnen neuen Möglichkeiten vor Ihr Frühstück auf eine andere Art und Weise zu zelebrieren.

Nachfolgend möchte ich Ihnen meine kleine Auswahl der Frühstücksoptionen präsentieren, die sich auf meinem “morgendlichen” Teller befinden. Teilweise sind die Rezepte in diesem Beitrag, teilweise verlinke ich auf bereits bestehende Beiträge.
gemischter Obstsalat mit frischen Beeren
  • hier finden Sie das Rezept
Frische Vitamine, bunte Farben und tolle Aromen – eine perfekte erste Mahlzeit!
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Obstsalat
Paleo Frühstücksbrötchen
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Paleo Fruestuecksbroetchen
Zutaten (ca. 9 St.)
1x Grundrezept Steinzeitbrot (Link)
1 Handvoll Kerne-Mix (Sonnenblumenkerne o.ä)

Bereiten Sie den Teig nach angegebenem Rezept vor, arbeiten die Kerne mit ein. Formen Sie 8-10 gleichmäßig große Kugeln oder Ovale. Geben Sie die Brötchen mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.  Backen Sie die Brötchen für ca. 20-25min.

Alternativ zu den Kernen können Sie auch Trockenobst wie z.B. Feigen mit in den Teig einarbeiten.

Guten Appetit.

Obstsalat - Starter für den Tag
  • hier finden Sie das Rezept
Frisches Obst vom Wochenmarkt, leicht angeröstete Nüsse und Samen, kombiniert mit etwas Kokosmilch oder einem frischen Schafsjoghurt. Das nenne ich köstliche Energie!
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Frühstück Beeren Mix
Strammer Max
Zutaten (1-2 Pers.)
2-4 Scheiben Paleobrot (Grundrezept)
2-4 Eier
1 Handvoll Salatblätter
2-4 Scheiben geräucherter Schinken
1-2 große Tomaten
Salz, Pfeffer

Die Paleobrot-Scheiben nach Bedarf in einer Pfanne leicht mit Öl anrösten. Geben Sie den Schinken in die gleiche Pfanne, so nimmt das Brot noch zusätzlich den Geschmack des gerösteten Schinkens mit an.

Belegen Sie die Brotscheiben mit dem Salat, der geschnittenen Tomate und würzen mit Salz und Pfeffer.

Braten Sie nun die Eier in der Pfanne an. Belegen Sie die Brote abschließend mit dem Schinken und den Spiegeleiern und lassen sich den “Paleo”-“Strammen Max” schmecken!

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Paleo Strammer Max
Chia Erdbeer Pudding
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Chia Erdbeer Pudding
Zutaten (1 Pers.)
1-2 EL Chiasamen (eingeweicht in etwas Wasser und Kokosmilch)
150ml Kokosmilch
1 Prise Vanille
1 Zwei frische Minze

Die in Wasser und etwas Kokosmilch eingeweichten Chiasamen geben Sie in ein Glas.

Die Hälfte der gewaschenen und verputzten Erdbeeren geben Sie, zusammen mit der Kokosmilch und der Vanille in ein Glas und mixen mit einem Stabmixer alles gut durch. Gießen Sie den Mix auf die Chiasamen und garnieren mit den restlichen Erdbeeren und dem Zweig Minze.

arme Ritter
  • hier finden Sie das Rezept (auf “natürlich essen – ab heute gesund!”)
Altbackenes Paleobrot lässt sich wunderbar zubereiten. Jeder wird es vermutlich aus seiner Kind: altes Weißbrot köstlich verarbeitet zu “armen Rittern”.
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | arme Ritter
fruchtig erfrischender Beeren-Mix mit Chiasamen und Nüssen
  • hier finden Sie das Rezept
Erneut gibt es ein Rezept mit frischen Beeren, einer Handvoll Nüssen, eingeweichten Chiasamen, Kokosmilch und etwas Honig. Energie und “yummy” 🙂
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Frühstück Chia Beeren Mix
Paleobrot Sandwich
Zutaten (1 Pers.)
2-4 Scheiben Paleobrot (Rezept)
2-4 Blätter frischer Salat (nach Geschmack)
2-4 Scheiben geräuchrter Schinken
1 Avocado (in Scheiben geschnitten)
1 Tomate (in Scheiben geschnitten)

Bei Bedarf rösten Sie sich die Paleobrotscheiben wieder mit etwas Olivenöl in der Pfanne an. Belegen Sie das herrlich duftende Brot mit den Zutaten, und lassen sich das herzhafte Sandwich schmecken.

Ein kleinre Tipp, die Avocado mit etwas Zitronensaft beträufelt sorgt nicht nur dafür, dass sie nicht mehr so unschön nachdunkelt, sondern gibt dem Sandwich geschmacklich einen schönen “Kick”.

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Sandwich
Spiegelei Foodporn
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Spiegeleier
Zutaten (1 Pers.)
3-4 frische Bio-Eier (ich verwende ausschließlich Eier von Zweinutzungshühnern)
1 mittelgroße Schalotte
6-8 Scheiben Bauchspeck
Salz, Pfeffer

Wenn es mal etwas deftiger und rustikaler sein darf, dann empfehle ich eine gute Portion Spiegeleier mit Speck und Zwiebeln. Ich nutze dafür gern meine kleinen Stahlpfännchen – das ist auf dem Teller dann hübsch anzusehen. Braten Sie den Speck und die Zwiebeln an, und kümmern sich dann um die Eier. Abwechselnd gestapelt servieren und “reinhauen”.

Dieses Gericht, man mag es kaum glauben, hat einen positiven Einfluss auf Ihre Gesundheit. Inulin (Zwiebel) und SAMe (Eigelb) wirken entzündungshemmend. Das Pektin der Zwiebel hat einen probiotischen Einfluss.

Wie Sie an meiner kleinen Auswahl sehen können, muss es nicht immer das morgendliche Brot, Toast oder das Müsli sein. Mit ein wenig Übung, Kreativität und vor allem der Bereitschaft Neues auszuprobieren wird es Ihnen gelingen, Ihren (Geschmacks-)Horizont zu erweitern.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

fruchtig erfrischender Beeren-Mix mit Chiasamen und Nüssen

Was kann es schöneres geben als nach einem guten Start in den Tag, vielleicht auch schon der ersten Bewegung, mit einem leckeren und gesunden Frühstück weiter zu machen?

Frühling und Sommer bringen uns herrlich frisches Beerenobst, sonnengereicht, saisonal und damit regional.

Saison-Kalender Beeren

Blaubeeren   Jun.- Sep.
Brombeeren Jul. – Sep.
Erdbeeren    Mai – Jul.
Himbeeren  Jun. – Aug.

Wer in seiner unmittelbaren Nähe einen Wochenmarkt hat, sollte zu dessen Betriebszeiten unbedingt darüber schlendern und sich den einen Marktstand mit einem Anbieter seines Vertrauens herauspicken, der das beste Angebot hat. Aus meiner Erfahrung heraus, wir haben direkt vor der Haustür einen Wochenmarkt der an drei Tagen geöffnet hat, gibt es hier das beste Angebot – zugegeben nicht immer das günstigste, aber dafür von einer hervorragenden Qualität. Und das sollten wir uns schon wert sein.
Mein bevorzugter Marktstand, ein Bauer aus der Region der mit seinem Sohn und diversen Mitarbeitern den Betrieb betreibt, gibt stets Kostproben und erklärt überdies viele seiner Produkte. Art, Anbau und worauf bei der Lagerung zu achten sei – zum Beispiel. Aber auch das eine oder andere Rezept konnte ich schon ausprobieren.

Wie dem auch sei, wenn Sie nun einen solchen Markt in Ihrer Nähe haben, und hier auch das eine Ober andere (Obst) verkosten können, dann gibt es hier die Möglichkeit frische Beeren in bester Qualität für Ihren Beeren-Mix zu bekommen. Folgende Zutaten werden benötigt:

Zutaten (2 Pers.)
2 Händevoll Beeren nach Wahl und Wunsch respektive der Saison
2 Händevoll Nüsse (ich bevorzuge Para-, Walnüsse und Mandeln)
ca. 20 g über Nacht eingeweichte Chiasamen – dazu nehme ich ungefähr 100 ml Wasser und einen EL Kokosmilch
200 ml Kokosmilch
ca. einen halben TL gemahlene Vanilleschote
bei Bedarf 1 Prise Zimt
2 TL flüssiger Honig
Die Beeren waschen und verlesen, wenn nötig. Erdbeeren halbieren, größere vierteln.

Die eingeweichten Chiasamen vermischen Sie mit der Kokosmilch und schmecken mit Vanille und Zimt ab. Verteilen Sie die Chiasamen auf zwei Schüsseln oder Gläser, und geben darauf die Beeren.

Zerhacken Sie die Nüsse grob und streuen Sie sie über die Beeren, und geben abschließend etwas Honig darüber.

Voilà, fertig ist ein köstliches und gesundes Frühstück.

Das großartige an dieser Frühstückszusammenstellung sind die Wirkstoffe der einzelnen Bestandteile. Beeren zum Beispiel haben neben einem hohen Vitamin C Gehalt, der antioxidativ wirkt, einen positiven Einfluss auf die Entzündungs- und allgemeine Schmerzhemmung.

Sie sehen, natürliche Medizin muss nicht bitter schmecken.

Sie haben den Wunsch Ihre Ernährung gesünder zu gestalten? Ihnen fehlt allerdings dazu das richtige Know how? Gern unterstütze ich Sie bei einer Ernährungsumstellung.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Frühstücksei mit gebratenem grünem Spargel

Frühling und beginnender Sommer sind die beste Zeit für köstliche Spargelgerichte.

Warum also nicht einmal den Spargel zum Frühstück zubereiten. Während das Ei kocht, ist der grüne Spargel schnell vor- und zubereitet.

Zutaten (1-2 Pers.)
1-2 Bio-Eier (Zweinutzungshühner)
1 Bd. Spargel
1 Stückchen Butter
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Das Ei, oder die Eier garen wie bereits erwähnt im siedenden Wasser. Währenddessen waschen und verputzen Sie den Spargel. Schneiden Sie die Enden ca. 2-3 cm ab, und schälen die dickeren Stangen.

Erhitzen Sie in einer ausreichend großen Pfanne das Olivenöl und braten darin den Spargel von allen Seiten schön ab, bis er leichte Röstaromen entwickelt.

Zusammen mit dem, oder den Eiern, richten Sie den Spargel auf einem Teller an, geben das Stücken Butter darüber und würzen abschließend mit Salz und Pfeffer.

Dippen Sie einen Spargelkopf in das Eigelb und genießen ein köstliches und entspanntes Frühstück.

Guten Appetit!

Das neue eBook ist erhältlich!

Preisbutton_01
Bei Ernährungsfragen oder dem Wunsch nach einem Ernährungscoaching stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Paleo Knusper Müsli mit Beeren und Mandelmilch

Heute möchte ich Ihnen eine leckere Frühstückalternative zum Brot anbieten. Nur allzu oft werde ich gefragt, wenn ich denn die Empfehlung eines Verzichts auf Getreideprodukte ausspreche, welche Alternative gäbe es denn zum morgendlichen Brot. Nun, die Möglichkeiten sind mannigfaltig.
Zutaten (1 Pers.)
3-4 EL Paleo Müsli
Beeren der Saison (hier Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren – je eine Hand)
ca. 150ml Mandelmilch
Nur weil Sie sich nach den Paleo-Regeln ernähren muss Ihr Frühstück nicht langweilig und fad sein. Das nahrhafte Nussmüsli in Kombination mit diversen saisonalen Obstsorten bietet eine ausgewogene Nahrungsaufnahme!

Lassen Sie es sich schmechen.

Sie haben Fragen Ihre Ernährung betreffen? Möchten gern in Ihrem Leben etwas verändern und die Verantwortung für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden in die Hand nehmen!? Gern helfe ich Ihnen dabei.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Chia Banana Porridge

Eine gute erste Mahlzeit am Tag, das muss nicht zwangsläufig gleich nach dem Aufstehen sein (meine erste Mahlzeit nehme ich zwischen 10:00 und 12:00 zu mir), gibt Ihnen gute Energie. 

Für den Chia Banana Porridge benötigen Sie folgende Zutaten (2 Pers.):

½ Tasse blanchiert Macadamia-Nüsse
½ Tasse Mandeln
1 Banane
1 Tasse Kokosmilch
½ Tasse Wasser
½ Tasse Kokosflocken
1 EL Chia-Samen
½ TL gemahlener Kardamom
½ TL gemahlener Ingwer
½ TL Zimt
Prise geriebene Muskatnuss
Prise Salz
1 TL Vanille-Extrakt (oder frisches Vanillemark)
1 EL Roh-Honig zum drüberträufeln
Frische Beeren garnieren
Macadamia-Nüsse und Mandeln im Mixer zu kleinen Krümel verarbeiten. Banane hinzufügen und alles zusammen mixen, bis die Banane pürierte ist. Alternativ kann die Banane mit einer Gabel „zermatscht“, und die Nüsse in einem Möser zerkleinert werden. Die restlichen Zutaten, außer dem Honig, hinzugeben und gut vermengen.

Die gesamte Masse kommt nun in einen kleinen Topf, und wird einige Minuten leicht zum Köcheln gebracht.

Den warmen Brei in einer Schale mit dem Honig serviert genießen. Bei Bedarf und saisonalem Angebot können Sie dem Porridge frische Beeren hinzufügen!

Guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Paleo Müsli – ohne Zucker und Getreide

Wer sich frei von Getreidekohlenhydraten ernähren möchte, sei es, dass er eine natürliche und allergenarme Basisernährung oder die Paleo-Diät gewählt hat, dem mag morgens vielleicht das knusprige Müsli fehlen.  Aber keine Sorge, da kann Abhilfe geschaffen werden. Inspiriert durch einen Blog-Artikel von Paleo360 habe ich mich in die Küche gestellt und meine Variante nach gebacken.

Für eine Menge von circa 600g Nuss-Knusper-Müsli werden nachfolgende Zutaten gewählt. Bei der Auswahl und dem Einkauf achte ich auf bestmöglichste Qualität – das gilt für Herkunft, Anbau und Produktion. Zugegeben ist das Müsli dann eine kleine Kostbarkeit, aber mal ganz ehrlich, gibt es etwas kostbareres als unseren Körper und unsere Gesundheit?!

Paleo Knusper Müsli - eine köstliche Alternative

Zutaten:
100g Cashew Kerne
80g Mandeln
80g Kokosscheiben oder Kokosflocken
80g Haselnüsse
80g Pecannüsse oder Paranüsse
80g Walnüsse
50g Sonnenblumenkerne
50g Leinsamen oder Chia Samen
50g Kokosfett
30g (Raps)Honig
1 TL frisches Vanillemark oder gemahlene Vanille
1 TL Salz
1 TL Zimt
bei Bedarf Rosinen, Feigen oder andere getrocknete Früchte (größere bitte kleinhacken)
Heizen Sie den Backofen auf 140°C vor. Stellen Sie sich ein Backblech bereit und belegen es mit einem Backpapier.

Machen Sie das Kokosfett zusammen mit dem Honig in ein ofenfestes Gefäß und lassen beides flüssig werden. Bitte im Auge behalten, damit es nicht verbrennt!

Geben Sie die gesamte „Nusssammlung“ zusammen  mit den Kokosscheibchen und den Samen in Ihren Mixer oder eine bereitstehende Küchenmaschine. Wenn Sie nur einen Stab-Mixer und eine Rührschüssel zur Verfügung haben, dann  decken Sie die Schüssel besser mit einem Handtuch ab, da Sie sonst im Zweifelsfall einen Teil der Nüsse ungewollt in Ihrer Küche verteilen. Mixen Sie nicht zulange, damit Sie auch noch etwas zum Beißen haben und nicht nur Nuss-Mehl!

Vermengen Sie nun, in einer ausreichend großen Rührschüssel, den flüssigen Kokosfett-Honig-Mix mit Ihrem zerkleinerten Samen-Kokos-Nuss-Mix. Schlitzen Sie die frische Vanilleschote der Länge nach auf, kratzen das Mark heraus und mengen es ebenfalls unter die Nussmasse.

Ist alles ausreichend und gut mit einander vermischt geben Sie die Masse auf das bereits präparierte Backblech für 20-25min – je nach gewünschtem Bräunungsgrad. Durch gelegentliches Wenden wird alles leicht gebräunt und schön knusprig.

Wenn die Masse die gewünschte Färbung und den gewünschten Geschmack hat, dass Blech aus dem Ofen nehmen, Salz, Zimt und bei Bedarf die Trockenfrüchte drüberstreuen. Wer es etwas kompakter haben möchte presst die Masse etwas zusammen.

Ist alles gut ausgekühlt ist die Masse erhärtet, kann leicht zerbröckelt und dann genossen werden!

Guten Appetit.

Rezept Download

hier drücken!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Eier und das böse Cholesterin

Innerhalb der Paleo-Ernährung gehören die Eier zu einer der wichtigsten Energie- und Eiweißquelle, und genau darin besteht die große Herausforderung. Häufig wird der Einwand vorgebracht: “aber das Cholesterin, ich muss doch auf meine Cholesterinwerte achten!“

Cholesterin ist lebensnotwendig für unseren Organismus. Es ist z.B. wichtiger Bestandteil der Plasmamembran und erhöht deren Stabilität. Ebenfalls hat es seine Aufgabe als Vorstufe für Steroidhormone und Gallensäure.

Aus diesem Grunde möchte ich, Torsten Fleischer – Personal Trainer aus Berlin, das Thema einmal anpacken und mit Vorurteilen und Irrtümern aufräumen.

Eier und Cholesterin

Richtig ist wohl, dass ein Zuviel an Cholesterin Herz und Gefäße belastet, dass für einen erhöhten Cholesterinspiegel die Eier verantwortlich sind, oder seien sollen, dafür gibt es keinen dezidierten wissenschaftlichen Beweis. Einer Veröffentlichung im COiCNaMC zur Folge haben zwei Drittel der Bevölkerung bei einem erhöhten Eierkonsum keinerlei Auffälligkeiten in puncto Cholesterinwerte im Blut aufgewiesen. Bei den restlichen 30% kam es zu einer Veränderung von LDL und HDL Cholesterin. Jedoch verlautet die Wissenschaft, dass eine erhöhte Anzahl von LDL Partikeln im menschlichen Blut krankheitsentscheidend ist, und nicht die Höhe von Cholesterin pro LDL Partikel.

Fazit: Eier haben eine schützende Funktion, denn durch sie vergrößern sich die LDL Partikel und gelangen so seltener durch die semipermeable Membran in den Stoffwechselkreislauf

Was bringt das Ei mit sich

Das Ei ist ein wahres Nährstoffwunder, 13 essentielle Nährstoffe verbergen sich in ihm, und das ausschließlich im Eigelb.

  • Vitamin A und B (beteiligt u.a. an Wachstum und Entwicklung)
  • Vitamin D (stabile Knochen)
  • Vitamin E (vorbeugend bei Herzerkrankungen und Krebs)
  • Jod (Knochen und Zähne)
  • Antioxidantien (Wirkung als Radikalfänger)

Ich hoffe Sie sehen, dass es wenig Grund gibt, die Eier aus dem Speiseplan zu verbannen. Worauf Sie hingegen achten sollten ist die Eier-Quelle. Sie sollten mindestens Bio-Eier von Freilandhühnern kaufen – besser noch die Eier von Zwei-Nutzungs-Hühnern. Eier aus Legebatterien enthalten eine deutlich höhere medikamentöse Belastung – hinzu kommt der ethische Aspekt.

Denken Sie immer daran, unsere Nahrung reproduziert uns, und unsere Gesundheit ist nur so gut  und stabil wie wir qualitativ hochwertige Produkte zu uns nehmen.

Lassen Sie sich Ihr morgendliches Frühstücksei schmecken.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Frühstücksei – frisch oder nicht?!

Wie frisch ist eigentlich Ihr morgendliches Frühstücksei? Haben Sie darüber schon einmal nachgedacht? Und wissen Sie, woran Sie das erkennen können?

Klar zum einen gibt es die Stempel auf der Verpackung und auf jedem Ei. Aber ob das auch alles so stimmt? Und was genau bedeuten die Zahlen eigentlich auf den Eiern?

Die gestempelten Kennziffern  auf Ihrem Frühstücksei haben folgende Bedeutung:

0 = Bio
1 = Freiland
2 = Auslauf
3 = Boden
4 = Voliere
5 = Legebatterie
Die Kennziffern stehen auf jedem Ei, so dass Sie als Verbraucher stets die Möglichkeit haben festzustellen, wie die Hennen gehalten werden. Weiterhin verrät die Ziffern- und Buchstabenkombination das Herkunftsland. “DE“ steht für Deutschland. Die Legebetriebsnummer, nach der Länderkennung, gibt Auskunft über das Bundesland (ersten beiden Ziffern), gefolgt von der vierstelligen Kennung für den Legebetrieb und der Nummer für den Stall.

Ist mein Frühstücksei auch frisch?!

Legen Sie Ihr Ei in ein mit Wasser gefülltes Gefäß.

Wenn Ihr Ei wirklich frisch ist, dann sinkt es zu Boden und bleibt dort horizontal/seitlich liegen.

Wenn nun aber das Ei bereits sieben und mehr Tage alt ist, dann richtet es sich an der stumpfen Seite leicht auf – denn hier hat sich zwischenzeitlich eine Luftkammer gebildet.

Liegt das Ei-Alter bei 2 bis 3 Wochen, so steht es senkrecht mit der stumpfen Seite nach oben. Das bedeutet, dass die Luftkammer im Inneren bereits so groß ist, dass sie in der Lage ist, dass EI vollständig aufzurichten.

Eier sollten nicht länger als 3 bis 4 Wochen aufgehoben werden – vermutlich würden sie beim eben beschriebenen Test wie ein Korken auf der Wasseroberfläche tanzen.

Wenn Sie Eier kaufen, worauf sollten Sie dabei achten?

Eier werden fast täglich gekauft (außer man ist Veganer). Es gibt, neben den oben beschriebenen Kriterien, einige Dinge, die dabei beachtet werden sollten.

Zu erste einmal muss man sich selber die Frage stellen, welchen Anspruch habe ich an die Haltung der Hühner die mir mein morgendliches Ei liefern, bzw. welchen Lebensstandard wünsche ich mir für dieses Lebewesen. Zur Auswahl stehen Bio-,  Freiland-, Auslauf-, Boden-, Voliere-, Legebatterie-Haltung. Aus ethischen Gründen ist m.E. das Bio-Ei von Bio-Hühnern zu bevorzugen. Aber Obacht, auch hier gibt es noch einen gravierenden Unterschied. Denn das „gute“ Bio-Huhn ist auch nur ein Hybridhuhn. Möchten Sie beim Fleisch und beim Huhn ethisch-verantwortungsvoll handeln, dann kaufen Sie Fleisch und Eier von Zwei-Nutzungs-Hühnern.

Sicherlich kosten solch Eier, und auch das Fleisch deutlich mehr, aber eines gilt es bei der täglichen Nahrungsaufnahme stets zu bedenken: „unsere Lebensmittel rekonstruieren uns – also sollte deren Qualität bestmöglich sein! Denn, ein Haus kann nur so stabil sein, wie die Materialien aus denen es besteht.

Aber wieder zurück zum Einkauf vom Hühnerei. Öffnen Sie die Verpackung vorsichtig und kontrollieren die Eier auf Schäden. Dafür müssen Sie aber nicht jedes Ei einzeln in die Hand nehmen. Es reicht, wenn Sie vorsichtig das Ei an der Spitze versuchen zu bewegen. Lässt es sich nicht einfach bewegen, dann ist es an der Unterseite vermutlich festgeklebt weil es irgendwo gebrochen und der Inhalt leicht auslaufen ist. Als nächstes kommt die restliche optische Überprüfung, denn die Eier sollen natürlich an der Oberseite auch keine Risse oder „Knackse“ aufweisen.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Obstsalat – Starter für den Tag

Wie und wann optimal mit einem Frühstück in den Tag gestartet wird, lässt sich so pauschal nicht beantworten und hängt sicherlich stark vom Wohlbefinden und auch der zur Verfügung stehenden Zeit ab.

Ich habe für mich herausgefunden, dass meine optimale Frühstückszeit zwischen 10:00 und 12:00 liegt. Vorher habe ich absolut keinen Hunger, und ein gefüllter Magen schränkt mich bei meinen morgendlichen ersten Coaching-Einheiten zu sehr. Ich habe dann das Gefühl, dass mein voller Magen meine Wahrnehmung (mal von der Behäbigkeit abgesehen) beeinflusst.

Mein Frühstück besteht meist aus einem bunten Obstsalat mit Früchten der Saison, und gelegentlich auch Obstsorten die aus der Ferne kommen. insgesamt richte ich mich hierbei nach der allergenarmen Basisernährung. Zusätzlich zum Obstsalat gibt es entwerder einen Klecks Ziegen- oder Schafsjoghurt oder etwas Kokosmilch. Abschließend kommt noch eine Handvoll Nüsse oder geschroteter Leinsamen drauf.

Zutaten (1 Pers.)
½ Apfel
½ Banane
½ Mango
½ Birne
1 Handvoll Blaubeeren
1 Handvoll Weintrauben
1 Feige
Kokosmilch oder Schafsjoghurt nach Bedarf
Gelegendlich erweitere ich mein Frühstück um ein Ei im Glas mit etwas guter Butter, Schnittlauch oder Kresse und eine Prise Salz und Pfeffer.

Wenn es die Saison her gibt, dann gibt es noch einen frisch gepressten Orangensaft. Für mich ist das ein optimaler Start in den Tag – und meine nächste Mahlzeit gibt es dann abends.

In diesem Sinne, guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf