Articles Tagged with: Blaubeeren

erfrischendes Obst

Obst, in Maßen genossen, wenn es einem gut bekommt, ist eine köstliche und erfrischende Mahlzeit. Jede Jahreszeit bietet ihre ganz eigenen Aromen. Gepaart mit der einen oder anderen Südfrucht – ja da gibt es keinen grünen Fußabdruck für – wird der Obstsalat zur Gaumenexplosion.

Zutaten (1 Pers.)
1 Handvoll Erdbeeren
1 Handvoll Blaubeeren
1 Kiwi
1 halbe Mango
1 Orange
1 Maracuja

Das Obst waschen und verputzen wenn nötig. Erdbeeren halbieren oder vierteln. Mango schälen und die Hälfte vom Stein lösen und in gefällige Stücke schneiden. Orange ebenfalls schälen, die Spalten ablösen und klein schneiden. Auch die Kiwi wird geschält, halbiert und vom Strunk befreit. Danach klein geschnitten. Die Maracuja halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel auslösen.

Alle Zutaten in einer Schüssel behutsam vermengen und in ein Gefäß füllen.

Leicht gekühlt serviert lässt es sich an spätsommerlichen Tagen optimal genießen.

Guten Appetit!

Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie Kontakt auf

süßes Frühstückchen mit Paleobrot

Ein Köstlichkeit, und für viele eine kleine Zeitreise in die eigene Kindheit, sind die Armen oder Verlorenen Ritter. Verwendet wird normalerweise altbackenes (Weiß)Brot. In meinem Falle wollen wie unser süßes Frühstückchen mit altbackenem Paleobrot zubereiten. Hier geht es zum Rezept für das Paleobrot

Das Verfahren also solches bleibt aber das gleiche. Das altbackene Brot wird in einem Gemisch aus Ei und Milch eingeweicht und später ausgebacken.

Zutaten (4 Pers.)
8 Scheiben Paleobrot
2 Bananen
2 Händevoll Blaubeeren
2 EL Honig
2 Bio-Eier
1/4 Liter Bio-Milch (Weiderind)
1 Prise Vanillemark
1 Prise Salz
Butter/Ghee zum Ausbacken
Eier, Milch, Vanille und eine Prise Salz in einem tiefen Teller ausreichend verrühren, und darin die altbackenen Paleobrot Scheiben einweichen lassen.

Währenddessen zwei ausreichend großen Pfannen mit jeweils etwas Butter oder Ghee auf mittlerer Temperatur erhitzen. Die eingeweichten Paleobrot Scheiben darin von beiden Seiten goldbraun und knusprig ausbacken.

Bananen schälen, Blaubeeren waschen und zusammen mit den ausgebackenen Paleobrot Scheiben nett auf einem Teller anrichten und etwas Honig darüber träufeln. Fertig!

Lassen Sie es sich schmecken!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Pancakes ohne Mehl mit Blaubeeren

Pancakes ohne Mehl – für viele kann ein Frühstück kaum besser beginnen. Sie sind einfach in der Zubereitung, und vielfältig in der Variation. Saisonales Obst macht die Pancakes ohne Mehl zu jeder Jahreszeit zu einem gelungenen Frühstück oder auch Snack. Und unabhängig vom wirklich köstlichen Geschmack dieser Pancakes ist es für einige Menschen aus gesundheitlichen Gründen notwenig auf Mehlspeisen zu verzichten, da ihr Immunsystem massiv darauf reagiert.
Zutaten ca. 12 Pancakes ohne Mehl
3 Bio-Eier
¼ Liter Milch (vom Weiderind)
10 leicht gehäufte EL Mandelmehl
1 kleine reife Banane
1 Prise Vanillemark
1 Prise Zimt
1 Prise Salz
2 Händevoll Blaubeeren
1 reife Mango
1 EL Honig
1 TL Weinsteinpulver
ca. 1 EL Butter (vom Weiderind)
Trennen Sie ein Ei und stellen das Eiweiß separat. Die restlichen beiden Eier plus drittem Eigelb zusammen vermengen Sie mit Milch, Mandelmehl, Weinsteinpulver und zerdrückter Banane mit einem Handrührgerät. Anschließend geben Sie Salz, Vanillemark und Zimt mit dazu, und mischen alles erneut gut durch.

Das separierte Eiweiß schlagen Sie steif und heben es mit einem Schneebesen unter die Eimasse.

In einer ausreichend großen Pfanne erhitzen Sie ein wenig Butter und schwenken diese durch den kompletten Pfannenboden, damit alles gut ausgefettet ist.

Mit einem großen (Salat) Löffel geben Sie etwas Pfannkuchen-Teig in die Pfanne. Erfahrungsgemäß braucht es 1-2 Test-Pfannenkuchen, bevor man die richtige Temperatur hat. Ist alles eingestellt wie gewünscht, und das Pfannkuchenergebnis wie gewollt, backen Sie den kompletten Teig aus. Hierzu empfiehlt es sich, je nach gewünschter Größe der Pancakes ohne Mehl drei bis fünf Stück in der Pfanne auszubacken.

Zwischenzeitlich schälen Sie die Mango, lösen das Fleisch vom Kern ab und schneiden es in grobe Stücke. Die Würfel/Stücke geben Sie zusammen mit dem Honig in einen Becher und pürieren alles mit dem Pürierstab klein. Sollte Ihnen die Konsistenz zu viskos sein, geben Sie in klein wenig Wasser hinzu – aber Obacht, der Mangospiegel sollte noch leicht fließfest sein!

Geben Sie die Mangosoße auf einen Teller und richten darauf Ihre Pancakes gestapelt an. Drapieren Sie ein paar Blaubeeren und lassen sich dieses köstliche Frühstück schmecken.

Guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Blaubeer-Smoothie – köstliches Detox !

Mit dem Blaubeer-Smoothie auf köstliche Art entgiften - Delicious Detox!
Die Erntezeit der Blaubeeren ist zum greifen nahe. Regulär wird die kleine Beere ab Juli geerntet. Auf Grund der Wetterlage finden wir die köstlichen blauben Beeren jedoch bereits jetzt auf vielen Märkten und bei Straßenverkäufern.

Grund genug sich für die leckere Blaubeere ein angemessenes Rezept auszudenken. Heute möchte ich Ihnen den Blaubeer Smoothie kredenzen. Seine Zutaten sorgen für eine sanfte Entgiftung in der Art, dass die Wirkstoffe der verwendeten Zutaten die Leberentgiftung aktivieren.

Zutaten (2 Pers.)
2-3 Händevoll marktfrische Blaubeere
200 ml Mandelmilch (alternativ Kokosmilch)
250 ml Acai Saft
3 EL Zitronensaft
1 reife Banane
1 Handvoll frische Minzblätter
1 Prise Chili
1 Prise Vanille (gemahlen)
Nachdem Sie die Blaubeeren und Minzblätter gewaschen und verlesen haben geben Sie alle Zutaten (halten Sie ein paar Blaubeeren und Minzblätter für die Dekoration zurück) in Ihren Mixer und lassen alles gut durchmixen. Ist Ihnen die Konsistenz zu zähflüssig geben Sie nich ein wenig Mandelmilch oder Acai Saft hinzu.

Garnieren Sie mit ein paar Blaubeeren und etwas Minze und genießen Ihren köstlichen Detox Blaubeer-Smoothie.

Lassen Sie es sich schmecken.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Joghurt mit Beeren und Chiasamen – gesundes Frühstück

Mein heutiger Frühstückstipp “Chiasamen-Joghurt” mit frischen Beeren, Banane und Mandeln ist eine rasch zubereitete erste Mahlzeit. Mit etwas Übung ist es in 5 Minuten zubereitet. Ungeübte benötigen keine 10 Minuten.

Also Fastfood und Superfood.

Die Zutaten meines Chiasamen-Joghurt haben neben einem probiotischen Einfluss eine entzündungs- und schmerzhemmende Wirkung.
Zutaten (2 Pers.)
400 g Schafsjoghurt (alternativ Kokosmilch für Veganer)
2 Bananen
2 Händevoll marktfrische Blaubeeren
1 Handvoll Mandeln
2-3 EL Chiasamen
1 Msp. gemahlene Vanille
Blaubeeren behutsam unter kaltem fließendem Wasser abspülen und verlesen wenn nötig.

Bananen schälen (halten Sie ein paar Scheiben zum Dekorieren zurück) und zusammen mit der Hälft der Blaubeeren, dem Joghurt und der Vanille in einem Gefäß mit dem “Zauberstab” mixen.

Richten Sie den Joghurt in zwei Schalen an, garnieren mit Bananenscheiben, Blaubeeren, Chiasamen und den Mandeln und lassen sich Ihre Chiasamen-Joghurt schmecken.

Guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Chia Beeren Starter

Mit dem Frühling kommt nach und nach die Zeit der Beeren. Auf den Wochenmärkten bekommt man erste wohlschmeckende und aromatische Deutsche Erdbeeren. Ab Juni kommen gesellen sich dann heimischen Blau- und Himbeeren dazu. Zum Sommer hin gibt es dann noch Brombeeren und Johannesbeeren.

Zeit also für neue kreative Frühstücksideen wie meinen “Chia Beeren Starter”. Ein leichter Einstieg der dennoch sättigt und den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt.

Ich habe mir mittlerweile angewöhnt einen “Vorrat” eingeweichter Chiasamen im Kühlschrank zu haben. Die Gefäßmenge entspricht ca. 1 Liter. Das reicht bei mir für 3-4 Tage. Sicherlich ist es kein Problem die Samen am Vorabend einzuweichen, ich habe für mich jedoch festgestellt, dass sie so optimal aufgequollen sind. Außerdem siegt auch bei mir manchmal die Bequemlichkeit 🙂

Chia Beeren Starter - köstlicher Vitamin Booster
Zutaten (1 Pers.)
3 EL Chiasamen
(über Nacht eingeweicht)
100 ml Kokosmilch
1 Handvoll frische Erdbeeren
1 Handvoll frische Blaubeeren
1 Handvoll Himbeeren
1-2 EL gemischte Samen und Kerne
1 Msp. gemahlene Vanille
Wie bereits erwähnt sollten die Chiasamen über Nacht eingeweicht werden. Auf 3 EL trockene Chiasamen nehme ich gut 100 ml frisches Wasser. Ist das Wasser aufgesogen, gebe ich noch eine kleine Menge hinzu.

Die gequollenen Chiasamen vermengen Sie mit Kokosmilch und Vanille. Ist die Konsistenz zu zähflüssig, geben Sie esslöffelweise einfach frisches Wasser hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Waschen und verputzen Sie die Beeren. Hat Ihr Obst-und Gemüsehändler kleine Erdbeeren im Angebot, dann entfernen Sie nur den Strunk. Sind sie größer halbieren oder vierteln sie die Erdbeeren.

Füllen Sie den Chiasamen-Kokosmix in ein Glas, geben darauf die Beeren und streuen vom Samen-Kerne-Mix ein bis zwei Esslöffel darüber.

Fertig ist Ihr leckerer Chia Beeren Starter. Lassen Sie es sich schmecken!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Schokoladen-Chia-Frühstück

Ich möchte Sie mit diesem köstlichen Rezept „Schokoladen-Chia-Frühstück“ in den Tag starten lassen.

Chiasamen sind ja zurzeit im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Alternativ zum mexikanischen Samen können Sie auch Leinsamen verwenden. Die inhaltsstoffliche Zusammensetzung ist nahezu identisch. Der Vorteil des Chiasamen liegt jedoch in der Speicherfähigkeit von Wasser. Neben dem Nährstoffgehalt wollen wir uns gerade diese Eigenschaft zu Nutze machen.

Wenn ich meine Klienten nach einem Personal Training mit einem solchen Frühstück überrasche, dann ist die Freude stets groß und manchmal die Intensität der vorangegangen Coaching Einheit meist rasch vergessen 🙂

Zutaten (pro Pers.)
3 EL eingeweichte Chiasamen (übernacht einweichen lassen)
40 ml Kokosmilch
1 EL Kakao
1 EL Mandeln
2 EL Blaubeeren
1 Msp. Vanillemark (alternativ gemahlen)
Die Chiasamen weichen Sie über Nacht ein. Nehmen Sie dazu reichlich Wasser, da die Samen um ein Vielfaches Ihres eigenen Gewichts aufquellen.
Für Sie als Richtwert: Ich setze mir ca. 3-4 EL Chiasamen mit ungefähr 300 ml Wasser an. Über Nacht ist der Samen so stark aufgequollen, dass er das Wasser komplett aufgesogen hat.

Waschen und verlesen Sie die Beeren.

Vermengen Sie die Kokosmilch mit Kakao und Vanille. Nehmen Sie dafür einen Schneebesen, damit keine Klümpchen zurückbleiben. Rühren Sie anschließend die eingeweichten Chiasamen ein. Seien Sie auch hierbei sorgfältig, damit der spätere Genuss nicht von Chiasamen-Klumpen getrübt wird.

Füllen Sie den Schoko-Chia-Mix in ein Glas, und streuen darüber einige Mandeln sowie die Blaubeeren. Eine Prise gemahlene Vanille bildet einen aromatischen Abschluss.

Lassen Sie sich das Schokoladen-Chia-Frühstück schmecken.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Blaubeereis selber machen

Sommerzeit ist auch immer Eiszeit. Nicht immer hat man das große Glück eine Eisdiele in der unmittelbaren Nähe, oder so wie wir im gleichen Haus zu haben.

Darauf verzichten müssen Sie dennoch nicht. Und wenn es selber gemacht ist schmeckt es zum einen besser und man weiß was drinnen ist.

Zutaten (ca. 6-8 Kugeln Eis.)
ca. 3 Händevoll tiefgefrorene Blaubeeren
2 EL Mandelmus
ca. 4 EL Kokosmilch
Holen Sie, wenn möglich, die Blaubeeren auf Ihrem Wochenmark. Zum einen stärkt das die regionalen Anbieter und Sie können frische Ware verwenden. Geben Sie die Blaubeeren über Nacht in Ihren Kühlschrank – vielleicht sorgen Sie hier für die Sommermonate zu und legen sich einen kleinen Vorrat tiefgefrorener frischer Beeren und Früchte an.

Geben Sie alle Zutaten in Ihren Mixer und verarbeiten sie zu einer homogenen Masse.

Richten Sie das Eis mit ein paar frischen Blaubeeren an und genießen die herrlich fruchtige Frische.

Lassen Sie es sich schmecken.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Obstsalat – Starter für den Tag

Wie und wann optimal mit einem Frühstück in den Tag gestartet wird, lässt sich so pauschal nicht beantworten und hängt sicherlich stark vom Wohlbefinden und auch der zur Verfügung stehenden Zeit ab.

Ich habe für mich herausgefunden, dass meine optimale Frühstückszeit zwischen 10:00 und 12:00 liegt. Vorher habe ich absolut keinen Hunger, und ein gefüllter Magen schränkt mich bei meinen morgendlichen ersten Coaching-Einheiten zu sehr. Ich habe dann das Gefühl, dass mein voller Magen meine Wahrnehmung (mal von der Behäbigkeit abgesehen) beeinflusst.

Mein Frühstück besteht meist aus einem bunten Obstsalat mit Früchten der Saison, und gelegentlich auch Obstsorten die aus der Ferne kommen. insgesamt richte ich mich hierbei nach der allergenarmen Basisernährung. Zusätzlich zum Obstsalat gibt es entwerder einen Klecks Ziegen- oder Schafsjoghurt oder etwas Kokosmilch. Abschließend kommt noch eine Handvoll Nüsse oder geschroteter Leinsamen drauf.

Zutaten (1 Pers.)
½ Apfel
½ Banane
½ Mango
½ Birne
1 Handvoll Blaubeeren
1 Handvoll Weintrauben
1 Feige
Kokosmilch oder Schafsjoghurt nach Bedarf
Gelegendlich erweitere ich mein Frühstück um ein Ei im Glas mit etwas guter Butter, Schnittlauch oder Kresse und eine Prise Salz und Pfeffer.

Wenn es die Saison her gibt, dann gibt es noch einen frisch gepressten Orangensaft. Für mich ist das ein optimaler Start in den Tag – und meine nächste Mahlzeit gibt es dann abends.

In diesem Sinne, guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf