Articles Tagged with: Banane

süßes Frühstückchen mit Paleobrot

Ein Köstlichkeit, und für viele eine kleine Zeitreise in die eigene Kindheit, sind die Armen oder Verlorenen Ritter. Verwendet wird normalerweise altbackenes (Weiß)Brot. In meinem Falle wollen wie unser süßes Frühstückchen mit altbackenem Paleobrot zubereiten. Hier geht es zum Rezept für das Paleobrot

Das Verfahren also solches bleibt aber das gleiche. Das altbackene Brot wird in einem Gemisch aus Ei und Milch eingeweicht und später ausgebacken.

Zutaten (4 Pers.)
8 Scheiben Paleobrot
2 Bananen
2 Händevoll Blaubeeren
2 EL Honig
2 Bio-Eier
1/4 Liter Bio-Milch (Weiderind)
1 Prise Vanillemark
1 Prise Salz
Butter/Ghee zum Ausbacken
Eier, Milch, Vanille und eine Prise Salz in einem tiefen Teller ausreichend verrühren, und darin die altbackenen Paleobrot Scheiben einweichen lassen.

Währenddessen zwei ausreichend großen Pfannen mit jeweils etwas Butter oder Ghee auf mittlerer Temperatur erhitzen. Die eingeweichten Paleobrot Scheiben darin von beiden Seiten goldbraun und knusprig ausbacken.

Bananen schälen, Blaubeeren waschen und zusammen mit den ausgebackenen Paleobrot Scheiben nett auf einem Teller anrichten und etwas Honig darüber träufeln. Fertig!

Lassen Sie es sich schmecken!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

fluffige Pancakes ohne Mehl mit leckerer Schokolade

Es gibt doch nichts bessers an einem Sonntagmorgen, als ein köstliches, hausgemachtes Brunch. Ok, vielleicht für den einen oder die andere das morgendliche Liegenbleiben – aber wer mich kennt, weiß das ist nicht meines 🙂

Selbstgemachte Pfannkuchen – fluffige Pancakes, süß, oder herzhaft mit Speck und pikanten Tomaten! Yummi, da kann einem doch richtig das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Die meisten kennen die leckeren runden Pfannkuchen, noch von Mama gebacken. Ein simples und traditionelles Gericht. 10 gehäufte Esslöffel Mehl, ei Viertelliter Milch und 4 mittelgroße Eier. Zack fertig ist der Teig. Mit Liebe verrührt und in der Pfanne ausgebacken. Mit Zucker oder Blaubeeren – so kamen sie bei uns auf den Teller.

Aber in vielen muss man leider sagen, bekommt die mit Mehl zubereitete Pfannkuchen-Variante nicht, daher hier mal wieder eine mehllose Möglichkeit leckere fluffige Pancakes zu genießen!

Zutaten (2 Pers.)
4 reife Bananen, püriert
6 Eier
2 TL Zimt,
2 TL Vanilleextrakt
Msp. Meersalzes
2 EL 100% Schokolade (grob gehackt)
Ghee (alternativ Kokosfett)
Alle Zutaten, bis auf die Schokolade, in einer ausreichend großen Schüssel vermengen und einen Augenblick ruhen lassen.

Ghee oder Kokosfett bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen.

Mit einem Salatlöffel, oder einer kleinen Suppenkeller, Teig in die Pfanne geben. Erfahrungsbemäß passen so 3-4 Pancakes rein.

Goldbraun von beiden Seiten anbraten und auf einem Teller anrichten und mit der gehackten Schokolade bestreuen und genießen.

Guten Appetit!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Pancakes ohne Mehl mit Blaubeeren

Pancakes ohne Mehl – für viele kann ein Frühstück kaum besser beginnen. Sie sind einfach in der Zubereitung, und vielfältig in der Variation. Saisonales Obst macht die Pancakes ohne Mehl zu jeder Jahreszeit zu einem gelungenen Frühstück oder auch Snack. Und unabhängig vom wirklich köstlichen Geschmack dieser Pancakes ist es für einige Menschen aus gesundheitlichen Gründen notwenig auf Mehlspeisen zu verzichten, da ihr Immunsystem massiv darauf reagiert.
Zutaten ca. 12 Pancakes ohne Mehl
3 Bio-Eier
¼ Liter Milch (vom Weiderind)
10 leicht gehäufte EL Mandelmehl
1 kleine reife Banane
1 Prise Vanillemark
1 Prise Zimt
1 Prise Salz
2 Händevoll Blaubeeren
1 reife Mango
1 EL Honig
1 TL Weinsteinpulver
ca. 1 EL Butter (vom Weiderind)
Trennen Sie ein Ei und stellen das Eiweiß separat. Die restlichen beiden Eier plus drittem Eigelb zusammen vermengen Sie mit Milch, Mandelmehl, Weinsteinpulver und zerdrückter Banane mit einem Handrührgerät. Anschließend geben Sie Salz, Vanillemark und Zimt mit dazu, und mischen alles erneut gut durch.

Das separierte Eiweiß schlagen Sie steif und heben es mit einem Schneebesen unter die Eimasse.

In einer ausreichend großen Pfanne erhitzen Sie ein wenig Butter und schwenken diese durch den kompletten Pfannenboden, damit alles gut ausgefettet ist.

Mit einem großen (Salat) Löffel geben Sie etwas Pfannkuchen-Teig in die Pfanne. Erfahrungsgemäß braucht es 1-2 Test-Pfannenkuchen, bevor man die richtige Temperatur hat. Ist alles eingestellt wie gewünscht, und das Pfannkuchenergebnis wie gewollt, backen Sie den kompletten Teig aus. Hierzu empfiehlt es sich, je nach gewünschter Größe der Pancakes ohne Mehl drei bis fünf Stück in der Pfanne auszubacken.

Zwischenzeitlich schälen Sie die Mango, lösen das Fleisch vom Kern ab und schneiden es in grobe Stücke. Die Würfel/Stücke geben Sie zusammen mit dem Honig in einen Becher und pürieren alles mit dem Pürierstab klein. Sollte Ihnen die Konsistenz zu viskos sein, geben Sie in klein wenig Wasser hinzu – aber Obacht, der Mangospiegel sollte noch leicht fließfest sein!

Geben Sie die Mangosoße auf einen Teller und richten darauf Ihre Pancakes gestapelt an. Drapieren Sie ein paar Blaubeeren und lassen sich dieses köstliche Frühstück schmecken.

Guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Overnight Oats – der getreidelose Frühstücksbrei

Overnight Oats sind für gewöhnlich über nacht eingeweichte Getreidemüslis. Vorwiegend Haferflocken kommen hierbei zum Einsatz.

Nicht so bei dieser Variante, sie soll frei von Getreideprodukten sein. Der Rest, also das Einweichen über Nacht bleibt jedoch bestehen, um dem Verdauungstrackt ein wenig Arbeit abzunehmen.

Zutaten (1 Pers.)
1 Handvoll frische Kokosnuss (geraspelt oder kleingehackt)
1 Handvoll Nussmix (mit dem Messer gehackt)
1 Banane
1 grüner Apfel
1 TL Honig
100 ml Kokosmilch
100 ml frisches Wasser
Zimt
Vanille
1 Prise Salz
Kokosnuss und Nussmix über Nacht mit der Hälfte der Kokosmilch und 100 ml Wasser einweichen lassen.

Tipp: Es kann vorkommen, dass sich auf Nüssen ein leichter Pilzbefall ansiedelt. Hierzu macht es Sinn die Nüsse über Nacht in Wasser einzuweichen um sie dann morgens unter fließendem Wasser zu spülen und dann zu verzehren.

Die restlichen Zutaten säubern und verputzen, wenn nötig. Die eingeweichten Kokosnuss und den Nussmix mit  der restlichen Kokosmilch vermengen und mit den Gewürzen verrühren. Die kleingeschnittenen Zutaten darauf anrichten, bei Bedarf noch etwas mit gehobelten Nüssen garnieren, je eine Prise Vanille und Zimt drüberstreuen und ein wenig Honig draufträufeln. Und ab jetzt heißt es: “lassen Sie sich Ihr Overnight Oats schmecken!”

Guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

erfrischender Detox-Smoothie

Passend zu sommerlichen Leichtigkeit und Frische möchte ich Ihnen heute einen köstlichen Smoothie mit leberreinigender Wirkung anbieten.

Sie planen die Tage auch Artischocken zu verarbeiten – perfekt! Entsorgen Sie das Kochwasser nicht, nutzen Sie es für Ihren Detox-Smoothie.

Zutaten (2 Pers.)
300 ml frisches Kokoswasser
100 ml Artischockenwasser
2 Händevoll Babyspinat
1/2 grünen Apfel mit Gehäuse und Schale
1 Handvoll grüner Trauben
1 reife Banane
1 Handvoll Rucola
3-4 Blätter Chicorée
1/4 Fenchel plus Fenchelkraut
2 cm Ingwer (gerieben)
1 Stange Staudensellerie
Waschen und verputzen Sie alle Zutaten.

Die Artischocke kochen Sie – für eine späteres Gericht. Das abgekühlte Wasser verwenden Sie für Ihren reinigenden Smoothie.

Geben Sie alle Zutaten in den Mixer. Beim Ingwer empfiehlt es sich ihn vorher zu reiben – manch Mixer stößt hier an seine Leistungsgrenzen. Lassen Sie den Mixer alles gut durcharbeiten. Ist Ihnen das Ergebnis zu viskos dann mengen Sie noch etwas frisches Kokoswasser dazu.

Genießen Sie den erfrischenden und wohlschmeckenden Detox-Smoothie.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Blaubeer-Smoothie – köstliches Detox !

Mit dem Blaubeer-Smoothie auf köstliche Art entgiften - Delicious Detox!
Die Erntezeit der Blaubeeren ist zum greifen nahe. Regulär wird die kleine Beere ab Juli geerntet. Auf Grund der Wetterlage finden wir die köstlichen blauben Beeren jedoch bereits jetzt auf vielen Märkten und bei Straßenverkäufern.

Grund genug sich für die leckere Blaubeere ein angemessenes Rezept auszudenken. Heute möchte ich Ihnen den Blaubeer Smoothie kredenzen. Seine Zutaten sorgen für eine sanfte Entgiftung in der Art, dass die Wirkstoffe der verwendeten Zutaten die Leberentgiftung aktivieren.

Zutaten (2 Pers.)
2-3 Händevoll marktfrische Blaubeere
200 ml Mandelmilch (alternativ Kokosmilch)
250 ml Acai Saft
3 EL Zitronensaft
1 reife Banane
1 Handvoll frische Minzblätter
1 Prise Chili
1 Prise Vanille (gemahlen)
Nachdem Sie die Blaubeeren und Minzblätter gewaschen und verlesen haben geben Sie alle Zutaten (halten Sie ein paar Blaubeeren und Minzblätter für die Dekoration zurück) in Ihren Mixer und lassen alles gut durchmixen. Ist Ihnen die Konsistenz zu zähflüssig geben Sie nich ein wenig Mandelmilch oder Acai Saft hinzu.

Garnieren Sie mit ein paar Blaubeeren und etwas Minze und genießen Ihren köstlichen Detox Blaubeer-Smoothie.

Lassen Sie es sich schmecken.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Joghurt mit Beeren und Chiasamen – gesundes Frühstück

Mein heutiger Frühstückstipp “Chiasamen-Joghurt” mit frischen Beeren, Banane und Mandeln ist eine rasch zubereitete erste Mahlzeit. Mit etwas Übung ist es in 5 Minuten zubereitet. Ungeübte benötigen keine 10 Minuten.

Also Fastfood und Superfood.

Die Zutaten meines Chiasamen-Joghurt haben neben einem probiotischen Einfluss eine entzündungs- und schmerzhemmende Wirkung.
Zutaten (2 Pers.)
400 g Schafsjoghurt (alternativ Kokosmilch für Veganer)
2 Bananen
2 Händevoll marktfrische Blaubeeren
1 Handvoll Mandeln
2-3 EL Chiasamen
1 Msp. gemahlene Vanille
Blaubeeren behutsam unter kaltem fließendem Wasser abspülen und verlesen wenn nötig.

Bananen schälen (halten Sie ein paar Scheiben zum Dekorieren zurück) und zusammen mit der Hälft der Blaubeeren, dem Joghurt und der Vanille in einem Gefäß mit dem “Zauberstab” mixen.

Richten Sie den Joghurt in zwei Schalen an, garnieren mit Bananenscheiben, Blaubeeren, Chiasamen und den Mandeln und lassen sich Ihre Chiasamen-Joghurt schmecken.

Guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Chia-Mix zum Frühstück

Der Frühling ist nun endlich da. Die Tage werden länger und heller. Früh geht die Sonne auf, und die frischen Angebote auf den Wochenmärkten gehen mittlerweile weit über Apfel und Birne hinaus. Langsam gesellen sich frische und reife Beeren hinzu, Zeit also, dass morgendliche Frühstück ein wenig “aufzupimpen” 🙂
Zutaten (2 Pers.)
1 mittelgroßen Apfel (mildsäuerlich)
1 reife Banane
2 Händevoll Erdbeeren (wahlweise andere)
1 Handvoll getrocknete Sauerkirschen
1 Handvoll Nussmix
1 EL Kokoschips
1 EL Kernemix (Leinsam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne)
200 ml Kokosmilch
3 EL Chiasamen
Wasser
Die Chiasamen mit ca. 100-150 ml Wasser einweichen (0,5-1 Std.).

Das Obst waschen und verputzen wenn nötig. Nach belieben kleinschneiden.

Die eingeweichten Chiasamen mit der Kokosmilch vermengen und in Gläser füllen.

Darauf geben Sie das geschnittene Obst.

Zu guter Letzt streuen Sie Kerne, Nüsse und Kokoschips darüber. Wenn Sie mögen, dann verfeinern Sie Ihr Frühstück noch mit einer Prise Zimt oder Vanille.

Lassen Sie sich den köstlichen Tagesstart schmecken.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

violetter Jungbrunnen mit antioxidativer Wirkung

Der Rotkoh-Smoothie ist reich an Bioflavonoide (also sekundären Pflanzenstoffen). In diesem konkreten Fall haben diese sekundären Pflanzenstoffe eine starke anti-oxidative Wirkung, das heißt sie schützen den Organismus/Körper vor den freien Radikalen und verhindern somit eine rasche Alterung der Zellen.
Zutaten
1 reife Banane
4 reife Kiwis
1 Scheibe Fenchel
1 Handvoll Rotkohlblätter
300ml Kokoswasser
200ml Wasser
3TL Chiasamen
Ich empfehle Ihnen, die zu verwendenen Zutaten zu waschen, und wenn nötig auch zu verputzen. Banane und Kiwi schälen, und mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben.

Auf maximaler Stufe für einen Augenblick verarbeiten lassen. Da sowohl Rotkohl aus auch Fenchel eine festere Struktur aufweisen, empfiehlt sich eine etwas längere Mixdauer, damit alles gut zerkleinert werden kann.

Lassen Sie sich den gesunden Jungbrunnen schmecken!

 

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Limetten Smoothie mit Zitronenmelisse

Das Glückshormon (Serotonin) aus der Banane sorgt für eine allgemeine Schmerzhemmung im Körper, während Chlorophyll und Folsäure aus dem Spinat eine Leberentgiftung begünstigen.
Hinzukommen für unseren Körper wichtige Bitterstoffe, die die körpereigene Sekretbildung positiv beeinflussen.

Dieser grünen Smoothie benötigt folgende Lebensmittel:

Zutaten (2 Gläser)
1 Handvoll Blattspinat
1 reife Banane
1 Zweig Zitronenmelisse
Saft dreier Limetten
Wasser zweier Kokosnüsse
zusätzliches Wasser, falls der Smoothie zu viskos ist
Spinat und Zitronenmelissewaschen, und mit der geschälten Banane in den Mixer geben.

Die Kokosnüsse öffnen, und das Wasser in den Mixer laufen lassen. Das Fruchtfleisch können Sie für leckere Früchstücksvariationen verwenden.

Geben Sie den Limettensaft hinzu, und mixen alles auf höchster Stufe.

Abschließend mit zwei, drei Blättern Zitronenmelisse garnieren und genießen.

Wohl sein!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf