Die Rote Bete gehört mit zu den gesündesten Gemüsesorten dieser Erde, dennoch ist sie nur mäßig beliebt. Woran das liegt lässt sich kaum ausmachen. Sie hat einen hervorragenden Geschmack und lässt sich mannigfaltig und rasch zubereiten. Roh zum Knabbern, gekocht, gedünstet oder gebacken aus dem Ofen.

Neben Ihrer Blutdruck senkenden Wirkung sorgt sie für gute Laune und reinigt den Körper, um nur einige positive Wirkweisen zu nennen. Wer das erste Mal Rote Bete verkostet, dem sei gesagt, was am Ende rauskommt ist rötlich gefärbt! Dafür verantwortlich ist der Stoff Betanin. Er ist ein natürlicher Farbstoff, der unteranderem in der Roten Bete vorkommt. Es hat also nichts mit einem Blutsturz o.ä. zu tun!

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Rote Bete Carpaccio mit ZiegenkäseDie Rote Bete ist eine recht anspruchslose Pflanze und kann somit in vielen Regionen leicht kultiviert werden. Bei sachgemäßer Lagerung, kann sie unseren winterlichen Speiseplan optisch und kulinarisch bereichern.

Bei frisch geernteten Beten sollten Sie die Blätter nicht achtlos wegschmeißen, denn sie können in einem frisch angemachten Salat verarbeitet werden.

Merken

Merken


Zutaten (4 Pers.)
4-6 mittelgroße erntefrische Rote Beten
4 Händevoll frischer Rucola (oder Baby-Spinat)
200 g Ziegenfrischkäse (alternativ Feta)
4 mittelgroße Orangen
1 Handvoll Pinienkerne (alt. Walnüsse grob gehackt)
Salz, Pfeffer
Olivenöl nach Bedarf

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Rote Bete Carpaccio mit Ziegenkäse

Merken

Merken

Merken


Bei der Zubereitung der Roten Bete haben Sie zwei Möglichkeiten. Zum einen können Sie sie bereits vorgekocht kaufen, oder sich aber auch die Mühe selber machen.

Waschen und verputzen Sie die Roten Beten. Entfernen Sie Blattgrün, Stengel und Wurzel. Schälen Sie die Beten mit einem Sparschäler oder Gemüsemesser. Es empfiehlt sich hierbei Einweghandschuhe zu tragen, da der rote Farbstoff recht hartnäckig an den Händen bleibt.

Setzen Sie einen ausreichend großen Kochtopf mit Wasser auf, so dass die Roten Beten knapp bedeckt sind. Bringen Sie das Wasser zum Kochen und reduzieren die Temperatur auf 2/3. Je nach Größe sind die Beten in ca. 20 Minuten gar. Stechen Sie mit einem Messer hinein, um den Gartest zu machen.

Alternativ zur gegarten Roten Bete können Sie Ihren Salat selbstverständlich mit frischer Bete machen. Verarbeiten Sie dazu wie oben bereits beschrieben die rohe Rote Bete. Anschließend schneiden Sie sie mittels eines scharfen Messers, Hobels oder Sparschälers in hauchdünne Scheiben.

Drapieren Sie die Rote Bete Scheiben auf flachen Tellern und träufeln bereits jetzt ein wenig gutes Olivenöl darüber.

Waschen Sie den Rucola unter fließendem Wasser und schneiden gegebenenfalls zu feste Stiele ab. Sollten Ihnen die Blätter zu groß sein, rupfen oder schneiden Sie sie ein wenig kleiner. Den Rucola geben Sie auf die Rote Bete.

Rösten Sie Pinienkerne oder Walnüsse in einer Pfanne ohne zusätzliches Öl leicht an, bis Sie ein leichtes Aroma wahrnehmen.

Zwischenzeitlich filetieren Sie die Orangen, und geben die Orangen-Filets über den Salat.

Zerbröckeln Sie den Ziegenfrischkäse und verteilen ihn über die Teller. Geben Sie darauf die gerösteten Pinienkerne bzw. Walnüsse, beträufeln alles mit Olivenöl und würzen final mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.

Lassen Sie es sich schmecken.

allergenarme Basisernährung
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | allergenarmen Basisernährung

Merken

Download Rezept

Download

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf