AGB

Training /Termine

  1. Meine Auffassung und Bestandteil meiner Philosophie ist es, für Sie als Kunden eine größtmögliche Flexibilität im Bezug auf Training, Zeit und Örtlichkeit zu ermöglichen – dabei bevorzuge ich die Bewegung an der frischen Luft.
  2. Vor Beginn unserer Zusammenarbeit führe ich bei Ihnen einen umfangreichen Gesundheits-Check durch, um eine optimale Trainingsplanung zu gewährleisten und gesundheitliche Risiken auszuschließen. Darüber hinaus kann ein ärztlicher Check sinnvoll sein.
  3. Bitte bedenken Sie, dass Ihr Trainingserfolg von einem regelmäßigen Training, und einer Ihrem Ziel entsprechenden Lebensführung abhängt – gehen Sie mit sich selbstverantwortlich und respektvoll um.
  4. Durch ein regelmäßiges Training signalisieren Sie mir Ihren ehrlichen Wunsch nach einer nachhaltigen Veränderung den ich mit meinem Know How unterstützen möchte.
  5. Es besteht die Möglichkeit Termine langfristig zu fixieren, damit zeigen Sie mir Ihre Bereitschaft zu einer zuverlässigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit.
  6. In der Regel liegt die Trainingsdauer bei 90min, kann aber bei Bedarf und nach vorheriger Absprache ausgedehnt werden.
  7. Damit ich mein Coaching für Sie optimal angepasst werden kann, bitte ich Sie nach jeder Coaching Einheit um ein konstruktives Feedback.

Absagen/Urlaub

  1. Im respektvollen Umgang miteinander bitte ich Sie Trainingstermine mindestens 24h vorher abzusagen.
  2. Bei einer kurzfristigen Absage bitte ich um Ihre Verständnis, dass ich Ihnen diese Einheit in Rechnung stelle, ausgenommen davon sind Absagen durch Krankheit.
  3. Bei Krankheit wäre es schön, wenn Sie Ihren Termin rechtzeitig absagen können.
  4. Für meine Planung ist es hilfreich, wenn Sie mir Ihren Urlaub 14 Tage vorher mitteilen, damit ich ggf. Termine anders vergeben kann.

Honorar/Abrechnung

  1. Mein Honorar beträgt 150,00/Std. inklusive der derzeit geltenden Mehrwertsteuer*.
  2. In einem Tonus von 2 Jahren erhöhe ich das Honorar um 2%, um so eine Anpassung an steigende Betriebsosten und die allgemeingültige Inflation vorzunehmen.
  3. Die Betreuungseinheit liegt bei 90min – entsprechend beträgt das Honorar 225,00 EUR.
  4. Längere Einheiten finden nur nach vorheriger Absprache statt und werden in 15 Minuten-Taktung abgerechnet.
  5. Der im Vorfeld durchgeführte Gesundheits-Check (2 Std. Zielklärung & 2 Std. Anamnese) wird mit  600,00 EUR berechnet.
  6. Bei Anfahrten außerhalb Berlins berechne ich 0,50 EUR/Kilometer.
  7. Jeweils zum Monatsende erhalten Sie eine Abrechnung  meiner erbrachten Leistung.
  8. Die Rechnung ist zahlbar nach Erhalt, spätestens jedoch innerhalb von 7 Tagen.
  9. Um  Ihren Aufwand gering zu halten biete ich Ihnen an, den fälligen Rechnungsbetrag bequem per Einzugsverfahren von Ihrem Konto abzubuchen.

Zusatzleistungen

  1. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit besteht die Möglichkeit, dass ich Sie auf Geschäftsreisen/Reisen begleite, die entsprechenden Honorare entnehmen Sie bitte der jeweils aktuellen Preisliste.
  2. Sie benötigen für Ihre Firma Vorträge, Workshops oder Incentives, auch hier erstelle ich Ihnen gern ein individuelles Angebot.

Haftung/Verantwortlichkeit

  1. Während der Anamnese bitte ich Sie möglichst genaue Angaben über Ihren Gesundheitszustand zu machen. Diese Daten unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.
  2. Ich weise Sie darauf hin, dass jede Form sportlicher Bewegung mit Risiken verbunden sein kann. Daher gilt zu jedem Zeitpunkt das Prinzip der Eigenverantwortung.

Schweigepflicht

  1. Alle erhobenen Daten, sämtliche  Dokumentationen und Gesprächsbestandteile unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Vertrauen und Offenheit sind Garanten für einen effizienteren Erfolg.

 Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

 

* alle aufgeführten Preise beinhalten die derzeit geltende Mehrwertsteuer

AGB Onlineshop

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragsschluss
  3. Widerrufsrecht
  4. Vergütung
  5. Überlassung der Inhalte
  6. Einräumung von Nutzungsrechten
  7. Mängelhaftung
  8. Anwendbares Recht
  9. Informationen zur Online-Streitbeilegung

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) des Torsten Fleischer, handelnd unter „tf | gesundheitscoaching“ (nachfolgend „Lizenzgeber“), gelten für alle Verträge über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Daten, die in digitaler Form hergestellt und bereitgestellt werden (digitale Inhalte), die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Lizenznehmer“) mit dem Lizenzgeber hinsichtlich der vom Lizenzgeber in seinem Online-Shop dargestellten digitalen Inhalte abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Lizenznehmers widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Vertragsgegenstand ist die Überlassung der vom Lizenzgeber angebotenen digitalen Inhalte an den Lizenznehmer in elektronischer Form unter Einräumung bestimmter, in diesen AGB genauer geregelten Nutzungsrechte.

1.3 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2) Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Lizenzgebers veröffentlichten Inhalte stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Lizenzgebers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Lizenznehmer.

2.2 Der Lizenznehmer kann das Angebot über das in den Online-Shop des Lizenzgebers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Lizenznehmer, nachdem er die ausgewählten Inhalte in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Inhalte ab. Ferner kann der Lizenznehmer das Angebot auch per E-Mail gegenüber dem Lizenzgeber abgeben.

2.3 Der Lizenzgeber kann das Angebot des Lizenznehmers innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Lizenznehmer eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Lizenznehmer maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Lizenznehmer die bestellten Inhalte überlässt, wobei insoweit der Zugang beim Lizenznehmer maßgeblich ist, oder
  • indem er den Lizenznehmer nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt der Lizenzgeber das Angebot des Lizenznehmers innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Lizenznehmer nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Lizenznehmern zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt.

2.5 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Lizenzgebers wird der Vertragstext vom Lizenzgeber gespeichert und dem Lizenznehmern nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Lizenzgebers archiviert und kann vom Lizenznehmer über sein passwortgeschütztes Nutzerkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Lizenznehmer vor Absendung seiner Bestellung ein Nutzerkonto im Online-Shop des Lizenzgebers angelegt hat.

2.6 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular kann der Lizenznehmer seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

2.7 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.8 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Lizenzgeber versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Lizenzgeber oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3) Widerrufsrecht

Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Lizenzgebers.

4) Vergütung

4.1 Für die Rechtseinräumung an den jeweiligen Inhalten erhält der Lizenzgeber eine Pauschallizenzgebühr, deren Höhe sich aus der jeweiligen Artikelbeschreibung ergibt.

4.2 Die vom Lizenzgeber angegebenen Preise sind Gesamtpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

4.3 Bei Zahlungen in Ländern außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Lizenzgeber nicht zu vertreten hat und die vom Lizenznehmer zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren).

4.4 Dem Lizenznehmer stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die im Online-Shop des Lizenzgebers angegeben werden.

4.5 Bei Auswahl der Zahlungsart „PayPal“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.

5) Überlassung der Inhalte

Die Überlassung der Inhalte erfolgt ausschließlich in elektronischer Form per E-Mail oder per Download von der Website des Lizenzgebers.

6) Einräumung von Nutzungsrechten

6.1 Der Lizenzgeber räumt dem Lizenznehmer an den überlassenen Inhalten das nicht ausschließliche örtlich und zeitlich unbeschränkte Recht ein, die überlassenen Inhalte ausschließlich zu privaten Zwecken zu nutzen.

6.2 Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte oder die Erstellung von Kopien für Dritte außerhalb des Rahmens dieser AGB ist nicht gestattet, soweit nicht der Lizenzgeber einer Übertragung der vertragsgegenständlichen Lizenz an den Dritten zugestimmt hat.

6.3 Die Rechtseinräumung wird erst wirksam, wenn der Lizenznehmer die vertraglich geschuldete Vergütung vollständig geleistet hat. Der Lizenzgeber kann eine Benutzung der vertragsgegenständlichen Inhalte auch schon vor diesem Zeitpunkt vorläufig erlauben. Ein Übergang der Rechte findet durch eine solche vorläufige Erlaubnis nicht statt.

7) Mängelhaftung

Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

8) Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

9) Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.