Auch 2016 treffen sie sich wieder, die Mitglieder des PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUB unter der Leitung von Eginhard Kieß im Mainzer Atrium Hotel.
Gut 70 Kollegen aus dem Deutschsprachigen Raum (D-A-CH,) sowie aktuell 4 Rookies, kommen zusammen um sich an diesem Wochenende auszutauschen, wertvolle Vorträge und Workshops zu besuchen und gemeinsam über die Zukunft des Personal Trainings zu beratschlagen. Dazu gehören Themen unteranderem wie Altersvorsorge, aktuelle Rentensituation in Deutschland oder auch den Erste Hilfe Kurs auffrischen. Der Leipziger Kollege Ken Nistolik gibt aktive Einblicke in die wunderbare Welt des Thai Yogas.

Wie jedes Jahr resümiert Eginhard Kieß über das Jahr 2016 – wo hat sich der PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUB eingebracht, welche Bemühungen im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsmanagement gab es, wie werden Rookie-Programm und Qualitätsmanagement weiter gesichert und gefestigt.
Aber auch einen Blick in die Zukunft wird er gewähren. Was wird sich verändern beispielsweise im Aufbau der Internetseite, welche Pläne gibt es die Marke PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUB weiter zu festigen, und wie kann ein jeder der PREMIUM PERSONAL TRAINER seinen Beitrag zu diesem Erfolg leisten. Welche großen und kleinen Veränderungen innerhalb der Personal Trainer Branche wird es geben usw.

Eine Neuerung für dieses Jahr wird sein, dass einige Kollegen die Möglichkeit bekommen ihr persönliches Thema, beruflicher oder privater Natur, einer Gruppe vorzustellen und gemeinsam nach Lösungsansetzen zu suchen. Quasi eine Art Speed Mentoring – eine Idee die mir seit den Büchern von John Strelecky (unteranderem „Big Five“ etc.) sehr gut gefällt. Ich bin gespannt, wie die Kollegen diese Möglichkeit annehmen und welche Umsetzung es finden wird. Immerhin gibt es hier Input von 70 erfahrenen Personal Trainer Kollegen.

Am Sonntag, so war es in den vergangenen Jahren immer, nehmen sich alle herzlich in den Arm, drücken sich und fahren Energie geladen und voller toller und inspirierender Einflüsse nach Hause.Das zeigt einmal mehr wie eng, herzlich und familiär der PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUB ist.

An dieser Stelle sei ein riesengroßes Danke schön an den Mann ausgesprochen, der es ermöglicht, das wir uns alle immer wieder auf’s neue treffen: DANKE EGINHARD für Deine unermüdliche Energie, für Dein unermüdliches Engagement – danke für Dein „brennen“!!!

Warum das Mentoring Programm Sinn macht

Wenn ich den PPTC in Kürze zusammenfassen wollte, dann wären es wohl diese drei Worte:

Kompetenz. Vertrauen. Verantwortung.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf