Paleobrot Backmischung von Organic Workout. Was kann sie und wie schmeckt sie? Ein Test auf Alltagstauglichkeit
Vor einiger Zeit bekam ich ein Probepaket der Firma Organic Workout zugesendet. Es beinhaltete neben einem Päckchen BEEF JERKY Bio Trockenfleisch auch eine Paleo Brotbackmischung die ich testen und verkosten sollte.

Nichts leichter als das, da ich ja über reichhaltige Erfahrung beim Backen von Paleobrot verfüge und bereits diverse köstliche Paleobrot Rezepte kreiert habe, bin ich quasi Experte in diesem Bereich 🙂 und prädestiniert für diesen Test.

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Paleobrot Backmischung Organic Workout

Die Zutaten lesen sich recht vielversprechend, wenn man mal vom getrockneten Eiklarpulver und dem Himalayasalz (regionaler Anspruch) absieht:

Mandelmehl, Leinsamenmehl, Eiklar-Pulver, Flosamenschalen, Kokosmehl, Leinsamen (braun & gelb), Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Walnüsse, Himalayasalz, Natriumcarbonat.

Zutaten die in den meisten Paleobroten zur Verwendung kommen und von daher kein Neuland sind.

Die Nährwerte (pro 100 g) dieser 300 g Backmischung setzen sich wie folgt zusammen:

Nährwerte pro 100 g fertiges Brot
Energie: 919 KJ / 222 kcal
Fett: 11 g davon
gesättigt 1,8 g
ungesättigt 3,2 g
mehrfach ungesättigt 5,15 g
Kohlenhydrate: 7,8 g davon
Monosaccharide 0,9 g
Eiweiß: 15 g
Salz: 0,8 g
Ballaststoffe: 9 g

Die Zubereitung der Paleobrot Backmischung
Ähnlich wie bei meinen Kreationen der Paleobrote ist beim Backen dieser Backmischung ein wenig Geduld gefragt. Der gesamte Backvorgang braucht ca. 110 min.

Der Backofen wird auf 170° C (Umluft) vorgeheizt.

Die Backmischung in einer ausreichend großen Schüssel mit 450 ml heißem Wasser und 70 ml Apfelessig vermengt. Egal ob, wie früher die schiere Armkraft zum Einsatz kommt, oder die Rührmaschine bemüht wird, ausreichend durchgeknetet sollte alles werden.

Einen Moment lang ruhen lassen bevor der Laib Brot geformt wird.

Das Backblech mit einem Bogen Backpapier auslegen, den Brotlaib drauflegen und das Blech mittig in den Backofen schieben.

Nach der Hälfte der Zeit soll der Laib gewendet werden. Gesagt, getan!

Ungläubig von außen beobachtete ich, wie der Laibbrot wuchs und wuchs – er formte sich wie ein gewöhnliches Brot. Und wer schon einmal ein Paleobrot gebacken hat, der weiß worauf ich damit anspielen möchte. Denn normalerweise bleibt das Paleobrot eine relativ flache Angelegenheit und tendiert nicht in die Höhe. Nicht so diese Paleobrot Backmischung. Mein erster Gedanke war Begeisterung, mein zweiter was ist da wohl drinnen, dass das Brot so wachsen lässt.

 

Konsistenz und Geschmack der Paleobrot Backmischung
Wie ich bereits zuvor erwähnte ist das “normale” Paleobrot welches ich backe eher flach, wenig luftig, mehr kompakt. Umso gespannt war ich beim Anschneiden wie sich das Brot von innen präsentiert.

Ich war wirklich überrascht. Innen sah das Brot aus wie ein echtes mit Mehl und Hefe gebackenes Brot. Es war luftig und locker, ließ sich leicht eindrücken, und duftete gut.

Also, der erste Test von Struktur und Haptik war bestanden. Was aber ist mit dem Geschmack?

Eine Scheibe abgeschnitten und pur genossen. Walnuss, Sonnenblumen- und Kürbiskerne verliehen dem Brot eine angenehme Konsistenz im Mund. Ein tolles Kauerlebnis. Der Geschmack insgesamt war sehr stimmig und hat mir gut gefallen.

Ok die nächste Scheibe “abgesäbelt” und mit einem guten “Strich” Weidebutter bestückt. Yummy! Köstlich, wirklich köstlich! Und noch eine und noch eine und noch eine 🙂 Am Ende waren die Augen größer als der Hunger und die Magenfüllmenge, und der Ranzen spannte.

Was lässt sich alles daraus zaubern?
Mein Fazit zur Paleobrot Backmischung von Organic Workout
Ich war vom Gesamtergebnis positiv überrascht. Die Paleobrot Backmischung ist im Endergebnis wie ein gewöhnliches Brot. Die Zutaten, bis auf das bereits erwähnte Eiklar-Pulver und das Himalayasalz müssen nicht sein. Klar für eine Backmischung braucht es den getrockneten Ersatz vom Ei. Ich werde testen in wie weit mit den beschriebenen Zutaten und frischen Eiern sich ein vergleichbares Ergebnis erzielen lässt. Da bin ich sehr gespannt.

300 g kosten 6,90 EUR – das ist ein wirklich stolzer Preis für einen Laib Brot. Aus Erfahrung weiß ich, dass die verwendeten Zutaten Ihren gerechtfertigten Preis haben. Hinzu kommt die Energieaufwendung in der Anschaffung und der Zubereitung. Dennoch glaube ich, dass kauft man die Zutaten selber ein, ein günstigerer Preis erzielt werden kann.

Und da ich gern selbst produziere, kommt die Backmischung für mich nicht in Frage. Wer jedoch den einfacheren und unkomplizierten Weg gehen möchte, für den ist die Paleobrot Backmischung von Organic Workout eine akzeptable Alternative.

Viel Freude beim Nachbacken. Und wenn Sie ein wenig Anregung benötigen, dann empfehle ich Ihnen mein eBook mit den Paleobrot-Rezepten.

Herzlichst, Ihr Torsten Fleischer
Gesundheitscoach | Personal Trainer

eBook Paleobrot

zum Shop

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf