Burpees. Für die einen ist es eine Hass-Übung, für die anderen das Beste was es gibt. Die Geschmäcker können unterschiedlicher nicht sein, Fakt ist, die Burpees sind Bestandteil vieler Crossfit WOD’s und auch im Personal Training mit meinen Schützlingen haben Sie Einzug erhalten. Geniale Übung – kurz und knackig.

Burpees vereinen Kraft, (Kraft-)Ausdauer, Geschicklichkeit und Durchhaltevermögen. Sie benötigen nur wenig Platz und kein zusätzliches Equipment, können also überall durchgeführt werden. Die Burpees sind ein Mix aus Liegestütz und gesprungener Kniebeuge.

Ausführung:

Aus der Standposition begibt man sich in den Liegestütz-Stand und führt einen Liegestütz aus. Wieder oben angekommen stoßen sich die Füße kraftvoll ab und landen in der Nähe der Hände. Der Oberkörper wird aufgerichtet und setzt zu einer gesprungenen Kniebeuge oder einem Hockstrecksprung an. Wieder auf den Füßen gelandet (dabei bitte leicht federnd nachgebend) geht der Oberkörper wieder in Liegestütz Position, während die Füße nach hinten springen. In dieser Position wieder einen Liegestütz ausführen um dann in den Hockstrecksprung zu kommen.

Die Burpees beliebige Male wiederholen. Eine weitere tolle Herausforderung ist, die Burpees im Tabata-Intervall auszuführen. Das heißt 20sec lang so viele Burpees durchführen wie möglich um sich dann 10sec möglichst tief zu erholen. Diesen Vorgang insgesamt 8 mal wiederholen.

Viel Erfolg.