Blog
Hier sehen Sie die aktuellsten BlogPosts in der Übersicht. Unsere Beiträge sind zudem in die Kategorien Bewegung, Ernährung/Rezepte, Stress/Entspannung und Sonstiges eingeordnet.

Schoko Mousse mit Schafsjoghurt, Beeren und Nüssen

Solange noch Beerenzeit ist, lässt sich gut ein erfrischender und vitalisierender Snack zubereiten, dessen Vorbereitung denkbar einfach ist. Kühlgelagert lässt sich diese kleine Energiebombe an heißen Tagen erfrischend genießen.
Zutaten (2 Pers.)
1 Handvoll Nüsse
1 Handvoll Beeren
200 ml Schafsjoghurt
1 reife Avocado
2 TL Kakao (teilentölt)
1 TL Honig
1 Msp. Vanillemark
Die reife Avocado halbieren und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herausschälen. In einer kleinen Schüssel zusammen mit dem Kakaopulver, dem Honig und dem Vanillemark zu einer glatten Mousse vermengen. Das geht mit etwas Übung mit einer Gabel oder einem Schneebesen – ansonsten hilft hierbei immer der „Zauberstab“.

Nun schichten Sie Joghurt, Nüsse & Beeren, Schoko Mousse abwechselnd, auf zwei Gläser verteilt, bis alle Zutaten aufgebraucht ist. Final, wenn es sich einrichten lässt, darf es ein Klecks vom Joghurt sein, worüber sie Beeren und Nüsse streuen.

Stellen Sie die Gläser vor dem Verzehr einen kurzen Moment in den Kühlschrank.

Lassen Sie es sich schmecken.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

kraftvolle Leichtigkeit im Alltag

Mit kraftvoller Leichtigkeit im Alltag unterwegs! Ein Mantra für mehr Energie, Wohlbefinden und spielerische Leichtigkeit. Lernen von den Profis!
Die meisten Menschen wünschen sich die Dinge, die sie tuen, mit Leichtigkeit verrichten zu können. Dazu zählen alltägliche Arbeiten, eine besondere Herausforderung, der Arbeitsalltag oder auch sportliche Aktivitäten. Betrachtet man Leistungssportler so hat man oftmals den Eindruck Höchstleistungen erreichen sie mit scheinbarer spielender Leichtigkeit, ohne jedwede Anstrengung. Wie kann das gehen, fragen wir uns dann?
Lernen von den Besten!
Nehmen wir Marathon-Spezialist Haile Gebrselassie. 2008 verbesserte er seinen eigenen Weltrekord aus dem Vorjahr erneut um knapp eine halbe Minute. Er lief 2 Stunden ein atemraubendes Tempo von über 20 km/h und beantwortet, im Ziel eingetroffen,  mit einem Lächeln im Gesicht dem Reporter all seine Fragen. Als Zuschauer fragt man sich, wie kann das nach einer solchen Anstrengung gehen, wie ist das möglich?
Oder erst vor kurzem, der amtierende Weltrekordhalter über die Ironman Distanz Jan Frodeno. Gerade einmal vor einem Jahr stellte er die Weltbestmarke von 07:49:48 über die Langdistanz auf. Nur ein Jahr später, und diverse Wettkämpfe dazwischen, unterbot er seine eigene Bestleistung um über 6 Minuten auf 07:35:39. Er kam mit einem so deutlichen Vorsprung aus dem Wasser, dass die Konkurrenz deklassiert wirkte und den Zuschauern die Münder aufstanden.
Ein weiteres brandaktuelles Beispiel ist der Ausnahmeathlet Michel Phelps. Mit 23 Olympischen Goldmedaillen und 26 gewonnen Weltmeisterschaften geht der 31 Jährige in die Annalen der Sportgeschichte ein.

Wie kann es nun sein, dass Menschen zu solchen Höchstleistern werden? Experten nennen solch einen Zustand, in dem Höchstleistungen abgerufen werden können, Flow – kraftvolle Leichtigkeit sage ich gerne dazu. Meine Klienten schmunzeln, wenn ich beim Training oder im Coaching an dieses Mantra erinnere. „Kraftvolle Leichtigkeit!“ Quasi wie ein Singsang summt es der eine oder die andere vor sich her, immer dann wenn sie einen energetischen Zustand herstellen wollen, der genau dies benötigt. Kraftvoll und leicht – geht das überhaupt?

Kraftvolle Leichtigkeit, kein Widerspruch!
Wer mich kennt, egal ob als Klient, aus dem Privatleben, oder weil er schon auf irgendeine Art und Weise mit mir gearbeitet  hat, der wird sich an die Formulierung „kraftvolle Leichtigkeit“ erinnern können. Bewusst oder unbewusst. Denn „kraftvolle Leichtigkeit“ ist wie ein Mantra das die Energien fließen lässt, und das ohne Anstrengung. Zentrieren und fokussieren – innerlich wie äußerlich. Bündeln was an Ressourcen zur Verfügung steht, und dann in den Moment „investieren“.

Wenn ich mit meinen Klienten arbeite, dann nutze ich, je nach persönlicher Präferenz, oft Bilder um etwas zu manifestieren. Beispielsweise benutze ich bei meinen Schwimmern die Formulierung „langes, dünnes Boot“ wenn es darum geht gestreckt und kraftvoll durch das Wasser zu gleiten. Ich spiele ihnen entsprechende Video vor, oder zeige atemberaubende Fotos. Allein der Blick auf solch Hilfsmittel schafft und schärft das Bewusstsein. Die Spiegelneuronen werden aktiviert und unterstützen den Prozess. Bevor es nun in einen Bewegungsablauf geht, um beim konkreten Beispiel zu bleiben, bitte ich meine Klienten die Augen zu schließen und sich an die intensivsten Bilder zu erinnern, und diese bis ins Detail zu spüren. Dafür arbeiten wir teils auch mit einemFlowLife-Tool , um in einen entsprechenden Modus zu gelangen.Dann bitte ich sie die Augen zu öffnen und los zu schwimmen. Allein die Vorstellung, sich wie ein langes dünnes Boot durchs Wasser zu bewegen/zu gleiten, wirkt bei vielen Wunder.

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | kraftvolle Leichtigkeit

Merken

Zum Thema „kraftvolle Leichtigkeit“ hält die Natur, wie ich finde, diverse Beispiele parat, in der sich meist Tiere mit eben einer solchen kraftvollen Leichtigkeit bewegen. Da auch wir Menschen höchst individuell sind, wird sich jeder in einem anderen Tier und dessen Bewegungsabläufen wiederfinden. Aber eines haben sie aus meiner Sicht alle gemeinsam, sie bewegen sich auf ihre Art mit kraftvoller Leichtigkeit.

Im Nachfolgenden habe ich Ihnen einige Beispiele von tierischen Bewegungsaufnahmen herausgesucht, die für mich die kraftvolle Leichtigkeit verkörpern – vielleicht finden Sie sich bei dem einen oder anderen wieder.

Die kraftvollen Adlerschwingen lassen das Tier erhaben durch die Lüfte gleiten.
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | kraftvolle Leichtigkeit - Adler

Merken

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | kraftvolle Leichtigkeit - Adler

Merken

Mit unglaublicher Leichtigkeit bewegt der Elefant seine bis zu 5 Tonnen durch die Savanne.
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | kraftvolle Leichtigkeit - Elefant

Merken

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | kraftvolle Leichtigkeit - Elefant
Anmut und Eleganz zeichnet das schnellste Landtier der Welt aus.
shutterstock_151847063_klein
shutterstock_268017890_klein
Karftvoll schwebt der Ocenariese durch das Meer.
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | kraftvolle Leichtigkeit Walhai
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | kraftvolle Leichtigkeit Walhai
Und, haben Sie sich in dem einen oder anderen Tier wiedergefunden?

Da ich selber eine große Affinität zum Wasser habe, und das kraftvolle Gleiten im Wasser genießen kann, bin ich wohl eher der Typ Walhai 🙂

Wollen auch Sie in Ihrem Alltag, in Ihrem Leben die Energie der kraftvollen Leichtigkeit spüren und genießen? Gern helfe ich Ihnen dabei.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Klarheit – komme an bevor du dich auf den Weg machst

Klarheit! Was ist Ihnen wichtig, was wollen Sie erreichen?

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg
(Laozi)

Niemand macht sich auf den „Weg“ ohne zu wissen wohin er gehen möchte. Selbst der, der einfach nur losgeht, hat dabei einen klaren Gedanken. Sei es, dass er sich eine Auszeit nehmen möchte, sich etwas Ruhe verschaffen will oder einfach nur etwas Gutes tun möchte. Auch dies sind Ziele.

Manchmal im Leben kommt es jedoch vor, dass man seine Orientierung verliert. Man läuft und läuft und läuft und kommt doch nie so richtig an. Sicherlich kann man hier sagen, der Weg ist das Ziel – das mag teilweise auch richtig sein. Aber weder Leif Eriksson, noch Kolumbus oder James Cook haben sich orientierungslos auf Ihre Fahrten begeben – sie hatten immer Fixpunkte an denen sie ihre Fahrt ausrichteten.

Was sind Ihre Fixpunkte im Leben? Sind Sie Ihnen klar genug damit Sie auch am gewünschten Ziel ankommen können?

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Klarheit Orientierung

Gern gebe ich Ihnen mit meinem PFD zur Zielklärung einen roten Faden, und sehr gern unterstütze ich Sie auch bei Ihrer Reise.

PDF Zielklärung

Dokumenten Download

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Cold Brewed Coffee – kalter Genuss!

Cold Brew & Cold Drip – wie hätten Sie es denn gern?

In den heißen Tagen, die wir hoffentlich auf noch im kommenden Herbst haben werden, ist ein erfrischendes Kaffeegetränk stets willkommen.

Heute möchte ich Ihnen den Cold Brewed Coffee vorstellen. In der “Herstellung” zwischen “Cold Brew & Cold Drip” gibt es wesentliche Unterschiede. Die Cold Brew-Variante ist deutlich einfacher und unkomplizierter und benötigt wenig zusätzliches Material. Neben Kaffeepulver und Wasser benötigen Sie ein Behältnis wie eine Stempelkanne (French Press) und schon kann es los gehen.

Zutaten (1 Pers.)
1-2 Messlöffel frischgemahlen Kaffee
Wasser nach Bedarf (Raumtemperatur)
1/2 Tasse Milch oder etwas Sahne
Die Zubereitung eines Cold Brewed Coffee ist denkbar einfach. Das frisch gemahlen Kaffeepulver wird in ein ausreichend großes Glas gegeben, und mit dem Zimmertemperatur warmen Wasser übergossen und für 24 Stunden stehen gelassen. Optional können sie den Kaffee im Kühlschrank ziehen lassen.

Nach 24 Stunden gießen Sie den Kaffee durch ein Sieb in Ihre Tasse oder ein Glas und geben bei Bedarf Milch bzw. etwas Sahne hinzu. Für den kleinen “Kick” können Sie eine Prise gemahlene Vanille hinzugeben.

Fertig ist Ihr köstlicher Cold Brewes Coffee.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Schafsjoghurt mit Blaubeeren – mein Frühstückstipp

Die Zeit der Beeren neigt sich mit dem Herbst dem Ende zu. Aber noch sind die kleinen Blaubeeren oder Heidelbeeren zu bekommen. Ob auf dem Wochenmarkt, oder in den Supermärkten (hier sollten Sie ggfls. darauf achten regionale Ware zu bekommen).

Sie möchten ein köstliches aber unkomplziertes Frühstück? Dann ist dieses Rezept genau richtig für Sie

Zutaten (1 Per.)
200 ml Schafsjoghurt
2 Händevoll Blaubeeren
1 Handvoll Nussmix
1 TL Honig
Die Blaubeeren unter fließend kaltem Wasser abspülen und ggfls verlesen.

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Blaubeeren

Die Nüsse grob hacken und beiseite stellen.

Den Joghurt in eine Schale geben und einen Teil der Blaubeeren untermengen. die restlichen Blaubeeren, zusammen mit den Nüssen, streuen Sie auf den Joghurt.

Abschließend geben Sie noch den Honig darüber und genießen Ihren köstlichen Schafsjoghurt mit Blaubeeren.

Lassen Sie es sich schmecken.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Blaubeeren

Innerer Frieden – ein Ort der unendlichen Kraft

Du kannst Dir inneren Frieden und Glückseligkeit nicht herstellen. Sie sind deine wahre Natur. Sie bleiben übrig, wenn Du all das aufgibst, was Dich leiden lässt. (Buddha)
Ein jeder trägt ihn in sich, diesen magischen Ort der soviel zu vergeben mag. Wer ihn findet verspürt inners Gleichgewicht, Dankbarkeit, Leichtigkeit, Liebe, Frieden, Harmonie, Stille, Ausgeglichenheit oder Glück. Jeder wird es anders definieren.

Ein jeder kann beliebig darauf zu greifen, auf diese großartige und schier unerschöpfliche Ressource. Wann immer es nötig ist, wann immer es gebraucht wird.

Manchmal jedoch vergessen wir, durch die Hektik des Alltags, den Weg dort hin!

Dankbarkeit

Dankbarkeit ist ein guter Wegweise genau zu jenem Ort!

 

Was Du suchst, ist nicht auf den Gipfeln der Berge, nicht in den Tiefen der Meere, nicht in den Straßen der Städte: es ist in Deinem Herzen. (Unbekannt)

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Chia Pudding – meine Top 8 Rezepte

Meine Favoriten bei den Chia Pudding Rezepten. Rasch in der Zubereitung, ausgewogen von den Inhaltstoffen, und köstlich durch die Gesamtheit der Zutaten.

Nachfolgend eine kleine und feine Auswahl meiner Chia Pudding Favoriten. Durch die aktuelle Jahreszeit haben wir eine Vielfalt reifer Obst- und Beerensorten zur Verfügung.

Ich ergänze meine Chia Puddings oft durch diverse Gewürze um zum einen mehr Variation hineinzubringen und zum anderen um unterschiedliche Wirkstoffe zum Tragen kommen zulassen. Als da wären antienzündliche, schmerzhemmende, probiotische Wirkungen uvm.

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Chia Pudding

Joghurt mit Beeren und Chiasamen – gesundes Frühstück

zum Rezept

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Chia Beeren Starter

Chia Beeren Starter

zum Rezept

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Schokoladen-Chia-Frühstück

Schokoladen-Chia-Frühstück

zum Rezept

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Chia Beeren Frühstück

Chia-Frühstück mit Himbeeren

zum Rezept

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Chia Mix Frühstück

Chia-Mix zum Frühstück

zum Rezept

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Chia Pudding

Chia-Kokos-Pudding mit Cranberries

zum Rezept

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Frühstück Chia Beeren Mix

fruchtig erfrischender Beeren-Mix mit Chiasamen und Nüssen

zum Rezept

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Chia Banana Porridge

Chia Banana Porridge

zum Rezept

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Overnight Oats – der getreidelose Frühstücksbrei

Overnight Oats sind für gewöhnlich über nacht eingeweichte Getreidemüslis. Vorwiegend Haferflocken kommen hierbei zum Einsatz.

Nicht so bei dieser Variante, sie soll frei von Getreideprodukten sein. Der Rest, also das Einweichen über Nacht bleibt jedoch bestehen, um dem Verdauungstrackt ein wenig Arbeit abzunehmen.

Zutaten (1 Pers.)
1 Handvoll frische Kokosnuss (geraspelt oder kleingehackt)
1 Handvoll Nussmix (mit dem Messer gehackt)
1 Banane
1 grüner Apfel
1 TL Honig
100 ml Kokosmilch
100 ml frisches Wasser
Zimt
Vanille
1 Prise Salz
Kokosnuss und Nussmix über Nacht mit der Hälfte der Kokosmilch und 100 ml Wasser einweichen lassen.

Tipp: Es kann vorkommen, dass sich auf Nüssen ein leichter Pilzbefall ansiedelt. Hierzu macht es Sinn die Nüsse über Nacht in Wasser einzuweichen um sie dann morgens unter fließendem Wasser zu spülen und dann zu verzehren.

Die restlichen Zutaten säubern und verputzen, wenn nötig. Die eingeweichten Kokosnuss und den Nussmix mit  der restlichen Kokosmilch vermengen und mit den Gewürzen verrühren. Die kleingeschnittenen Zutaten darauf anrichten, bei Bedarf noch etwas mit gehobelten Nüssen garnieren, je eine Prise Vanille und Zimt drüberstreuen und ein wenig Honig draufträufeln. Und ab jetzt heißt es: “lassen Sie sich Ihr Overnight Oats schmecken!”

Guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Sommerliches Omelett mit entzündungshemmender Wirkung

Zutaten (p.P.)
3 Eier
100 g Feta
1 kleine Thai-Chili
2-3 Frühlingszwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 Handvoll Koriander
1 Handvoll Petersilie
1 Handvoll jungen Spinat
Salz, Pfeffer
frischen Kurkuma
etwas Weidebutter
Das Gemüse waschen und verputzen, anschließend kleinschneiden.

Etwas Butter in der Pfanne erhitzen und darin Chili, Knoblauch und Frühlingszwiebel glasig andünsten und herausnehmen.

Restliche Butter bei mittlerer Hitze in der Pfanne zum Schmelzen bringen und die Eier in die Pfanne schlagen. Ganz leicht mit einander verrühren, so dass der Boden komplett bedeckt ist – aber nicht zu stark, denn Eiweiß und Eigelb sollen noch erkennbar bleiben. Das Omelett langsam stocken lassen und wenden. Gegen sie nun alle Zutaten auf die eine Hälfte des Omelett – nach ca. 2-3 Minuten klappen Sie das Omelett zusammen und servieren es frisch. Streuen Sie noch ein wenig gehackte Chili, Petersilie und Koriander darüber und würzen mit etwas Pfeffer.

Guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Sommer-Salat mit pochiertem Ei

Marktfrische Gemüse, leicht gekühlt aus dem Kühlschrank, zubereitet, mit einem pochiertem Ei vom heimischen Bauern – abgeschmeckt mit einer köstlichen Senf-Vinaigrette. So lassen sich die sommerlichen Temperaturen gut aushalten.
Zutaten (4 Pers.)
4 Bio-Eier (Zweinutzungshühner)
200 g Feta
2 Tassen Quinoa
2 Avocados
1 Handvoll frische Radieschen
1 frische Landgurke
2 rote Paprikaschoten
2 gelbe Paprikaschoten
1 Chilischote
Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Zitronensaft
Kräuter nach Bedarf (hier verwendet Petersilie und Koriander)

Vinaigrette
1 TL Senfsaat
4-6 EL Olivenöl
2 EL mittelscharfer Senf
Salz, Pfeffer
1/4 Bund Dill
1/2 Schalotte fein gehackt

Einen ausreichend großen und tiefen Topf mit Salzwasser und etwas Essig zum Sieden bringen.

In der Zwischenzeit den Quinoa gut spülen und mit etwas Brühe gar kochen. Ich nehme ca. die doppelte Menge an Flüssigkeit. Ist das Korn gar, nehme ich den Topf vom Herd und gebe zwischen Topf und Deckel ein Geschirrhandtuch, das entzieht die restliche Feuchtigkeit und lässt den Quinoa schön trocken werden.

Das Gemüse waschen und verputzen wenn nötig. In die gewünschte Größe scheiden. Die Avocado-Stücken mit etwas Zitronensaft beträufeln damit sie nicht oxidieren.

Vermengen Sie die Zutaten für die Vinaigrette und stellen sie zur Seite.

Geben Sie den Quinoa in Schalen oder Gläser und füllen darauf das Gemüse.

Das Wasser für die Eier sollte mittlerweile die richtige Temperatur haben. Ich schlage die Eier vorsichtig in separate Schalen – man kann sie vorher auch in ein kleines Sieb geben, dadurch läuft das überschüssige Eiweiß ab und die Struktur bleibt kompakter.
Es gibt nun mehrere Möglichkeiten die zum Erfolg führen können. Entweder die kochen die Eier separat. Dafür sollten Sie mit einem Schneebesen einen Strudel in der Mitte des Topfes formen und dorthinein das Ei gleiten lassen. Nach ca. 2-2,5 min ist Ihr Ei fertig. Heben Sie es behutsam mit einer Schöpfkelle heraus.
Die andere Möglichkeit ist, alle Eier nach und nach in den Topf zu geben und gemeinsam garen zu lassen.

Eier zu pochieren bedarf einiger Übung.

Geben Sie die Eier über den angerichteten Salat und drapieren darauf die pochierten Eier. Kurz vor dem Servieren ritzen Sie die Stelle, wo sich das Eigelb befindet leicht ein – da Eigelb ergießt sich langsam über den Salat.

Zupfen Sie etwas Petersilie und Koriander darüber, und geben final Olivenöl und Zitronensaft dazu.

Lassen Sie sich diesen herrlich köstlichen Sommer-Salat schmecken.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf