Blog
Hier sehen Sie die aktuellsten BlogPosts in der Übersicht. Unsere Beiträge sind zudem in die Kategorien Bewegung, Ernährung/Rezepte, Stress/Entspannung und Sonstiges eingeordnet.

Wir brauchen mehr Omega-3-Fettsäuren

Fettsäuren sind vielen Menschen ein Begriff, und viele wissen auch, dass die Aufnahme bestimmter Fettsäuren von gesundheitlicher Bedeutung ist. Die meisten haben auch schon einmal von Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren gehört. Jedoch beim rechten Aufnahmeverhältnis hört das Wissen dann aber auf.

Man vermutet, dass im 19. Jahrhundert innerhalb der gesamten Menschheitsgeschichte das Verhältnis von Omega-3 (Alpha-Linolensäure o. Dokosahexaensäure u.v.m.) zu Omega-6-Fettsäuren (z.B. Linolsäure) noch bei 1:1 lag. Blätter, Fisch und Wild enthielten reichlich Omega-3-Fettsäuren.

Ca. ab dem 19. Jahrhundert, bis hin nach 1930 stieg der Konsum von Omega-6-Fettsäuren signifikant an. Verantwortlich dafür war eine herber Einschnitt der Ernährung. Die arbeitende Bevölkerung musste günstig gespeist werden. Die mit Nüssen, Samen und Getreide gefütterten Tiere, so wie ein verstärkter Konsum ungesättigter pflanzlicher Öle sind potente Quellen für Omega-6-Fettsäuren.

Aktuell beträgt das Verhältnis von Omega-6-Fettsäuren zu Omega-3 Fettsäuren 5:1. Beispiellos ist unsere linolsäurereiche Ernährung damit in der Geschichte. Das Problem: eine derart erhöhte Linolsäure-Zufuhr aktiviert die Fresszellen und hemmt dabei die Lymphozyten.

Man geht davon aus, dass durch die Kombination einer erhöhten Zufuhr von linolsäurehaltigen Pflanzenölen, Archaidon- und Transfettsäuren (also industriell stark veränderten Fetten wie Margarine) sowie raffinierten Kohlenhydraten, bei einem vorliegendem Mangel an Mikronährstoffen wie zum Beispiel den Vitamin-B-Komplexen, Zink oder Vitamin E, die Menschheit die vermutlich immunschwächendste Kost zu sich nimmt. Das ist mehr als alarmierend!

Das rechte Verhältnis von Omega-6-Fettsäuren zu Omega-3-Fettsäuren ist aller Wahrscheinlichkeit nach ein wesentlicher Faktor bei der Immunabwehr gegen eine Infektion. Wie oben bereits geschrieben sorgt ein ungünstiges Verhältnis pro Omega-6-Fettsäuren zu einer Hemmung der Lymphozyten, und stellt somit eine mögliche Erleichterung der Infektion, und einer Erhöhung der Infektionsraten dar.

Diese und viele andere Erkenntnisse zeigen letztlich, wie groß vielerorts die Wissenslücken innerhalb der Ernährungslehren sind. Es wird sich oft auf Vorgaben gestützt die dem vergangenen Jahrhundert angehören und heute definitiv nicht mehr zeitgemäß sind.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

10 grüne Smoothies – leckere und gesunde Rezepte für jeden Tag!

10 gesunde und leckere grüne Smoothie Rezepte für jeden Tag!
Lange gibt es sich schon, die köstlich gesunden Smoothies. In den unterschiedlichesten Farben und den unterschiedlichsten Geschmäckern. Rübergeschwappt wie so oft über den großen Teich erfreuen sie sich nach wie vor größter Beliebtheit. Grüne Smoothies – das flüssige Gold aus Früchten und Gemüse – schnell in der Zubereitung, lecker im Geschmack und gesund für den Körper!

Aber halt! Wichtig bei den Smoothies ist eines zu beachten – Sie nehmen hoch konzentriert Energie zu sich! Pürierte Banane, Avocado oder ähnliches sind wahre Energiebomben. Und 500ml Flüssigkeit sind schnell hinuntergestürzt. Versuchen Sie die gleiche Menge an Obst und Früchten, nebst weiteren Zutaten in Ruhe zu essen! Sie werden sehen, die Sättigung tritt relativ schnell ein. Also Obacht!

Nehmen wir also den erhobenen Zeigefinger wieder herunter und widmen uns dem eigentlichen Thema 10 grüne Smoothies – leckere und gesunde Rezepte für jeden Tag!

Wichtige Zutaten für einen leckeren und gesunden grünen Smoothie!
Damit Sie sich leckere und gesunde grüne Smoothies zubereiten können, macht es Sinn einen gewissen Vorrat an bestimmten und immer benötigten Zutaten vorrätig zu haben.

Jedoch sollten die frischen Zutaten auch stets frisch vorliegen und nicht ewig in Ihrer Küche lagern, denn das macht Sie nicht wirklich besser.

Sie verfügen über die Möglichkeit eines Gartens, oder ausreichend großen Balkons? Perfekt, dann bauen Sie sich doch einige essentielle Kräuter selber an. So können Sie darauf zugreifen wann immer Sie wollen.

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | gesunde Kräuter
Nachfolgend nur einige der gängigen Küchenkräuter. Ihre Anzahl erstreckt sich weit über die Hunderte!
Basilikum

Basilikum wirkt vielschichtig. Er hat einen positiven Einfluss auf die Verdauungsorgane und kann zudem beruhigend auf die Nerven wirken. Auch soll er bei Migräne und in der Frauenheilkunde gute Dienste erweisen.

Heilwirkung: antibakteriell, beruhigend, Blähungen, darmreinigend, Darminfektionen, Fieber, harntreibend, krampflösend, Magenschwäche, Magenkrämpfe, schleimlösend, schmerzstillend, schweisstreibend, tonisierend, Verstopfung

Dill

Dill wirkt ähnlich wie sein “Bruder” Fenchel. Er begünstigt die Milchförderung und lindert Blähungen bei Säuglingen.

Heilwirkung: Appetitlosigkeit, Blähungen, Gebärmutterkrämpfe, Geschwüre, Hämorrhoiden, Magenbeschwerden, Menstruationsbeschwerden, Milchfördernd, Schlaflosigkeit

Estragon

Der Estragon ist nicht nur kräftig in der Küche sondern stärkt auch die Verdauungsorgane, und nimmt somit auch einen positiven Einfluss auf die Stärkung des Immunsystems.

Heilwirkung: Appetitlosigkeit, Blähungen, beruhigend, Fieber, harntreibend, Husten, Magenschwäche, Rekonvaleszenz, schmerzstillend, Schluckauf, Übelkeit

Kresse

Kresse ist schnell wachsend und damit recht gut in der Küche verfügbar. Sie ist reich an Vitamin C und Senfölglykoside – das verleiht ihr den leicht scharfen Geschmack. Das macht sie auch antioxidativ.

Heilwirkung: anregend, Appetitlosigkeit, Asthma, Frühjahrsmüdigkeit, harntreibend, Verstopfung

Petersilie

Das Kraut der deutschen Küche. Sie ist reich an Vitamin C, unterstützt die Verdauung und wirkt harntreibend. Weiterhin wirkt sie positive auf Blase und Niere.

Heilwirkung: harntreibend, krampflösend, schleimlösend, tonisierend

Pfefferminze

Frisch im Tee, mit Erdbeeren als Pesto oder frisch auf einem knackigen Salat. Vielseitig einsetzbar ist das tolle Kraut! Ihre Hauptanwendung findet die Pfefferminze bei Verdauungsproblemen. Sei es zur Beruhigung der Körpermitte  (Blähungen) oder bei Appetitlositkeit. Gut bekannt ist sie uns natürlich auch bei Erkältung.

Heilwirkung: antibakteriell, beruhigend, antientzündlich, entzündungswidrig, galletreibend, krampflösend, keimtötend, schmerzstillend

Rosmarin

Seine ätherischen Öle sind nicht nur in der mediterranen Küche passend, sondern auch im Bereich der körperlichen Heilung mehr als hilfreich. So hat der Rosmarin einen positiven Einfluss bei Bluthochdruck.

Heilwirkung: Atembeschwerden, Appetitlosigkeit, anregend, antibakteriell, Blähungen, Durchfall, entspannend, entzündungshemmend, krampflösend, pilztötend, schmerzstillend, Verdauungsstörungen

Umgang mit Wildkräutern:

  • Verwenden Sie nur die Wildkräuter, die Sie auch sicher bestimmen können! Sollte es Ihnen hier an Erfahrung mangeln, dann empfehle ich Ihnen einen Kurs bei einer „Kräuter-Hexe“
  • Bedenken Sie, weniger ist mehr! Wildkräuter sind hochpotente Heilpflanzen, eine Handvoll täglich ist ausreichend.
  • Wichtig ist eine ausreichend gesicherte Abwechslung zwischen den Wildkräutern.
  • Lagern Sie die Wildkräuter, eingewickelt in einem feuchten Küchentuch im Kühlschrank – so können Sie sie einige Tage lagern.
10 Rezepte für leckere und gesunde grüne Smoothies
  • Der Klassiker

    1 Handvoll Spinat
    1 Apfel mit Schale
    1 Banane (ohne Schale)
    1/4 Avocado (ohne Schale, ohne Kern)
    Saft einer Orange
    3 Msp. Ingwer mit Schale
    ca. 200 ml Wasser
    ergibt ca. 700 ml
  • ManGOLD

    3 große Blätter Mangold (ohne Stiel)
    300 g Mangostücke (geschält, ohne Kern)
    1 Banane (ohne Schale)
    1 Maracuja (Fruchtfleisch)
    150 ml Wasser
    ergibt ca. 600 ml
  • Karibik

    1 Römersalatherz
    2 Orangen (ohne Schale)
    1 Scheibe Ananas (ca. 3-4 cm ohne Schale )
    100 ml Wasser
    ergibt ca. 700 ml
  • ZimtGRÜN

    2 Handvoll Postelein oder Spinat
    2 Orange (ohne Schale)
    1 Apfel
    1 Dattel (ohne Stein)
    3 Msp. Ingwer mit Schale
    1 Msp. Zimt
    100 ml Wasser
    ergibt ca. 650 ml
  • SüßesGRÜN

    2 Handvoll Spinat
    1/2 Avocado (ohne Schale, ohne Kern)
    1 große Handvoll Weintrauben
    2 grüne Kiwis (ohne Schale)
    1 Apfel
    1/4 Limette (mit Schale wegen der Bitterstoffe)
    Saft einer Orange
    ca. 300 ml Wasser
    ergibt ca. 500ml
  • IceGREEN

    3 Handvoll Salat der (saisonal mit sattgrüner Farbe)
    1/3 mittelgroße Wassermelone (ohne Schale)
    1 kleine reife Banane
    Saft einer halben Zitrone
    Wasser ca. 300 ml
    Eiswürfel nach Belieben
    ergibt ca. 600 ml
  • HerbstGRÜN

    3 Handvoll Feldsalat
    ein paar Blätter Spinat
    1 reife Birne
    2 süße Äpfel
    1 fingerdickes Stück Ingwer
    Saft einer 1/4 Zitrone
    Zitronenschale nach Geschmack
    1/4 TL Himalayasalz
    Wasser nach Belieben
    ergibt ca. 500 ml
  • CooleGurke

    1/2 Gurke
    1 Avocado
    1/2 Kopfsalat
    250 ml Wasser
    ergibt ca. 400 ml
  • SlimGREEN

    1 mittelgroße Banane (ohne Schale)
    125g Himbeeren (außerhalb der Saison TK-Ware)
    150g frischer Babyspinat (TK-Ware wenn nicht frisch)
    2 TLChiasamen (mindestens 20-25 Minuten eingeweicht)
    150ml Wasser
    ergibt ca. 600 ml
  • SlimGREEN

    1 mittelgroße Banane (ohne Schale)
    125g Himbeeren (außerhalb der Saison TK-Ware)
    150g frischer Babyspinat (TK-Ware wenn nicht frisch)
    2 TLChiasamen (mindestens 20-25 Minuten eingeweicht)
    150ml Wasser
    ergibt ca. 600 ml
  • NessenGRÜN

    4-5 Taubnesseln
    2 Handvoll Mangold (alternativ Spinat)
    2 EL frischer Koriander
    1 cm Chilischote (frisch)
    ½ Avocado (ohne Schale, ohne Kern)
    2 kleine Äpfel
    2 Maracujas (Fruchtfleisch)
    ¼ Zitrone (komplett)
    Saft einer Orange
    Wasser nach Geschmack
    ergibt ca. 600 ml

Tipp
Smoothies für jeden Tag

Ich hoffe Sie haben das eine oder andere leckere Rezept für sich finden können. Smoothies können beliebig variiert werden – letzlich entscheidet oftmals der eigene Geschmack dabei. Nichts desto trotz macht es Sinn, und kann einer stabilen und nachhaltigen Gesundheit nur nützlich sein, wenn man über die einzelnen Bestandteile und Wirkstoffe der Smoothie-Zutaten ein wenig bescheid weiß.

Hierzu möchte ich Ihnen gerne meinen Beitrag “Nahrung als Medizin – Zusammenfassung” empfehlen!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf


Spiegeleier mit Speck und Zwiebeln

So ein leckeres Hühnerei frisch vom Bauern morgens auf den Frühstückstisch gezaubert ist doch eine wahre Köstlichkeit. Die persönlichen Präferenzen, ob nun „normales“ Frühstücksei aus dem Becher, Spiegelei, Egg Benedict oder was auch immer, lassen wir dabei einfach mal außen vor. Sicherlich gibt es Tage da favorisiert man mal das eine und dann mal das andere.

Heute geht es mir um ein simples aber nicht minder leckeres Spiegelei mit Speck und Zwiebeln – für die Vegetarier unter uns natürlich nur mit gerösteten Zwiebeln. Und haben Sie dabei keine Angst vor dem „bösen“ Cholesterin – mehr dazu können Sie gern hier nachlesen (Eier und das böse Cholesterin).

Zuerst einmal gilt es eine gescheite Wahl des Hühnereis zu treffen. Ich bevorzuge dabei die der Zweinutzungshühner und am besten von einer mir bekannten Bezugsquelle. Ich habe dabei das ganz große Glück, dass einer meiner Klienten in seiner Freizeit Spaß am Züchten von seltenen Hühnerrassen hat, und mich hin und wieder mit frischen Eiern versorgt. So bin ich auch schon einmal in den Genuss von Gänse- und Enteneiern gekommen. Spannende Konsistenz, toller Geschmack.

Kommen wir aber zurück eigentlichen Thema, köstliche Spiegeleier mit Speck und Zwiebel. Das tolle an einem solchen Frühstück ist die wirklich rasche Zubereitung. Quasi in Nullkommanichts hat man ein tolles und leckeres Frühstück auf den Tisch gezaubert.

Kombinieren Sie die Spiegeleier mit Speck und Zwiebeln doch auch noch mit zusätzlichen Köstlichkeiten wie zum Beispiel einer gerösteten Scheibe Paleo Brot (vielleicht sogar mit Avocado), einem vitaminreichen Obstsalat oder einem delikaten Smoothie. So wird Ihr Frühstück von den Inhaltstoffen her recht komplex – und natürlich LECKER!

Zutaten (1 Pers.)
2-3 Bio-Hühnereier
1 mittelgroße Zwiebel
4-8 Scheiben frischen Bauchspeck
Salz, Pfeffer
Erhitzen Sie eine Pfanne auf mittlerer Temperatur und lassen darin den Bauchspeck aus. Wenn die Scheiben leicht knusprig kross sind, nehmen Sie sie heraus und lassen das überschüssige Fett auf einem bereit gelegten Küchentuch abtropfen.

Geben Sie in die Pfanne mit dem Fett vom Bauchspeck die vorher in Spalten oder Ringe geschnittene Zwiebel, und rösten sie leicht an. Legen Sie die Zwiebel ebenfalls auf das Küchentuch um überschüssiges Fett abtropfen zu lassen.

Schlagen Sie die Eier in die noch heiße Pfanne und braten sie ausreichend an.

Servieren Sie die Spiegeleier zusammen mit Speck und den gerösteten Zwiebeln.

Guten Appetit!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

leckere Süßkartoffel Pommes mit Chili-Dip

Heute haben wir richtig Appetit auf Süßkartoffel – ich meine leckere Süßkartoffel Pommes. Also die doch etwas gesündere Variante Ihrer geschwisterlichen Pommes Frites oder French Fries.

Die Zubereitung ist denkbar simpel, und ist für geübte Hände in weniger als 10 Minuten geschehen. Den knusprigen Rest erledigt dann der Backofen.

Aber warum sind die Süßkartoffeln “gesünder” als die herkömmliche Kartoffel-Knolle?

Zutaten (4 Pers.)
8-10 mittelgroße Süßkartoffeln
1 frische Chili
1 EL Honig
Olivenöl und Kokosfett (nativ/kaltgepresst)
Salz, Pfeffer (aus der Mühle)
Wie üblich gilt es den Backofen vorzuheizen – in diesem Falle auf 180°C Umluft.

Schälen Sie die Süßkartoffeln und verputzen Sie sie, wenn das nötig sein sollte. Schneiden Sie die Süßkartoffeln in ca. eineinhalb Zentimeter dicke Stifte (also fingerdick und –lang). Mit flüssigem Kokosfett benetzen Sie die Süßkartoffel Pommes und schieben sie, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech, in den Backofen (mittlere Schiene). Es mag hilfreich sein, wenn die Pommes auf einem Gitterost liegen, so dass sie noch knuspriger werden.

Während der kommenden 20-25 Minuten haben Sie nun Zeit sich um den Chili Dip zu kümmern. Dazu haken Sie die Chili maximal fein (wer es schärfer möchte lässt das feine Häutchen und die Kerne mit drinnen). Zusammen mit dem Olivenöl und dem Honig gut vermengen, und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mittlerweile sollte aus dem Backofen ein köstlicher Duft wahrnehmbar sein. Leckere Süßkartoffel Pommes sollten Sie nun im Backofen erblicken können. Yummy!

Holen Sie das Blech mit den Pommes aus dem Ofen und servieren Sie sie ofenfrisch zusammen mit dem Chili Dip. Nebenbei bemerkt passen leckere Süßkartoffel Pommes als Beilage zu vielen Gerichten – probieren Sie es aus!

Guten Appetit!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

fluffige Pancakes ohne Mehl mit leckerer Schokolade

Es gibt doch nichts bessers an einem Sonntagmorgen, als ein köstliches, hausgemachtes Brunch. Ok, vielleicht für den einen oder die andere das morgendliche Liegenbleiben – aber wer mich kennt, weiß das ist nicht meines 🙂

Selbstgemachte Pfannkuchen – fluffige Pancakes, süß, oder herzhaft mit Speck und pikanten Tomaten! Yummi, da kann einem doch richtig das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Die meisten kennen die leckeren runden Pfannkuchen, noch von Mama gebacken. Ein simples und traditionelles Gericht. 10 gehäufte Esslöffel Mehl, ei Viertelliter Milch und 4 mittelgroße Eier. Zack fertig ist der Teig. Mit Liebe verrührt und in der Pfanne ausgebacken. Mit Zucker oder Blaubeeren – so kamen sie bei uns auf den Teller.

Aber in vielen muss man leider sagen, bekommt die mit Mehl zubereitete Pfannkuchen-Variante nicht, daher hier mal wieder eine mehllose Möglichkeit leckere fluffige Pancakes zu genießen!

Zutaten (2 Pers.)
4 reife Bananen, püriert
6 Eier
2 TL Zimt,
2 TL Vanilleextrakt
Msp. Meersalzes
2 EL 100% Schokolade (grob gehackt)
Ghee (alternativ Kokosfett)
Alle Zutaten, bis auf die Schokolade, in einer ausreichend großen Schüssel vermengen und einen Augenblick ruhen lassen.

Ghee oder Kokosfett bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen.

Mit einem Salatlöffel, oder einer kleinen Suppenkeller, Teig in die Pfanne geben. Erfahrungsbemäß passen so 3-4 Pancakes rein.

Goldbraun von beiden Seiten anbraten und auf einem Teller anrichten und mit der gehackten Schokolade bestreuen und genießen.

Guten Appetit!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

gesunder Frühlingssalat – köstliche Vitamine und ein Augenschmaus

Passend zum bevorstehenden Wochenende möchte ich ein „Knaller“ Salatrezept in das World Wide Web posaunen.

Ich weiß, dass der Frühling noch nicht wirklich in greif und spürbarer Nähe ist, dennoch bekommt dieses Rezept einfach einen frühlingshaften Namen. Jeder der mich kennt weiß, ich bin durchweg ein Optimist J

Sind diese Farben nicht ein toller Vorbote für den bevorstehenden Frühling und einen schmackhaften Genuss?! Ich möchte doch wohl meinen.

Beim Kochen finde ich es nach wie vor spannende, wenn man sich ein wenig mit der Materie der gesunden und natürlichen Lebensmittel beschäftigt, wie einfach und rasch man doch köstliche und gesunde Gerichte auf den Tisch bringen kann. So also auch dieser bunte und gesunde Frühlingssalat.

Zutaten (4 Pers.)
2 Händevoll Cocktailtomaten (rot & gelb)
2-3 reife Avocados
400 g weichgekochte Kichererbsen (alternative aus der Dose)
1 Bd. grüner Spargel
1 Handvoll blanchierte Mandeln
1-2 EL Pinienkerne
½ Granatapfel
1 kleine Zwiebel – fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe – fein gewürfelt
Abrieb und Saft 2 Zitronen
frische Kräuter (Minze, Petersilie, Basilikum, Koriander)
80 g Tahinapaste
frische Chili nach Bedarf (fein gehackt)
Olivenöl nach Bedarf
Salz, Pfeffer
1 gute Prise Cumin
Rezept PDF
Beginnen wir der Zubereitung von Hummus und Guacamole.

Wer sich die Mühe der gekochten Kichererbsen ersparen möchte, greift auf die aus Dose oder Glas zurück. Ansonsten die Kichererbsen ausreichend lange einweichen und anschließend gar kochen. Abgekühlt werden sie mit Tahina, Knoblauch, genügend Olivenöl, Zitronensaft und –abrieb, Cumin sowie Salz und Pfeffer püriert und gegebenenfalls nochmals abgeschmeckt. Wer mag, kann sein Hummus noch mit gehackter Petersilie und leicht angerösteten Walnüssen verfeinern. Stellen Sie das Hummus bis zum späteren Gebrauch beiseite.

Für die Guacamole halbieren Sie die Avocados, entfernen die Kerne und schälen mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch aus den Schalen. Geben Sie neben Zitronensaft und –abrieb, die gehackte Zwiebel und Knoblauchzehe hinzu. Gehen Sie nun mit Gabel oder Pürierstab zu Werke und vermengen alles zu einer feinen Paste. Dazu gesellen sich Chili, Olivenöl, Salz und Pfeffer sowie ½ der Kräuter (fein gehackt). Vermischen Sie alles gut und schmecken gegebenenfalls mit der einen oder anderen Zutat ab.

Setzen Sie einen Topf mit Salzwasser auf und garen darin den zuvor vorbereiteten (gewaschen, verputzt und im unteren Drittel geschält) grünen Spargel. Die Gardauer, je nach Dicke, liegt bei ca. 5-8 min. Damit der Spargel sein sattes Grün behält schrecken Sie ihn im eiskalten Wasser ab. Schneiden Sie ihn anschließend in ca. 5 cm lange Stücke.

Waschen Sie die Cocktailtomaten und halbieren sie.

In einem kleinen Stieltopf, ohne Öl, rösten Sie die Pinienkerne sachte an und stellen sie beiseite.

Nehmen Sie sich eine ausreichend große Schüssel und geben dort das Hummus, und darauf die Guacamole. Nun kommen die Tomaten in die Schüssel gefolgt von Mandeln und Pinienkernen. Auch der Spargel darf sich zum Rest dazu gesellen. Die zuvor entfernten Granatapfelkerne, der Rest der gehackten Kräuter, je eine Prise Chili, Salz und Pfeffer runden den Augen- und Gaumenschmaus ab. Ein paar Spritzer Olivenöl als Zugabe sollten selbstverständlich nicht fehlen!

Wer mag kann seinen bunten und gesunden Frühlingssalat mit essbaren Blumen aufpeppen!

Lassen Sie es sich schmecken und berichten mir gerne davon.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

köstliches Wildschwein Gulasch

Bei einem morgendlichen Spaziergang mit unserer kleinen Flat Coated Retriever Hündin Nala, und einem intensiven Wildschweingeruch in der Luft kam mir die Idee für ein deftiges und herzhaftes Wildschweingulasch. Jeder der mich kennt weiß ja, um meine vegetarische Lebensweise und kennt auch meine Gedanken dazu, nichts desto trotzt kann und darf jeder leben und essen wie ihm beliebt. Kurzum hatte ich eine tolle Geschmackserinnerung an ein Wildgericht, gepaart mit dem Wildschweingeruch konstruierten Gehirn und Geschmacksnerven ein Wildschweingulasch.
Rezept für mein Wildschwein-Gulasch (4 Pers.)

600 g Wildschweinfleisch möglichst frisch vom Jäger (wählen Sie das Fleisch aus Keule oder Schulter)
400 ml Wildfond (idealerweise selbst angesetzt)
100 g Knollensellerie (gewürfelt)
2 mittelgroße Möhren (gewürfelt)
1 mittelgroße Pastinake (gewürfelt)
2 kleine Schalotten (fein gewürfelt)
½ TL Pfefferkörner
½ TL Kreuzkümmel
½ TL Chilipulver
1 TL grober Senf
Meersalz & Pfeffer zum Abschmecken
einen guten TL Tomatenmark
1 Zweig Rosmarin
abgeriebene Schale von 1 Zitrone (Bio)
2-3 EL Marsala
3 EL Rotwein
1 EL Crème fraîche
1 TL Balsamico-Essig
1 EL Kokosfett

Das Gemüse waschen, verputzen wenn nötig, und wie in der Zutatenangabe beschrieben zurechtschneiden. Beiseite stellen.

Das Wildschweingulasch waschen, mit einem Küchentuch trockentupfen und in 2,5-3 cm große Würfel schneiden.

Für einen tollen und intensiven Geschmack rate ich Ihnen, die Gewürze frisch in einem Mörser zu zerstoßen. Wenn Sie sich die Mühe machen möchten, dann können Sie den Kreuzkümmel zuvor in der Pfanne leicht anrösten – das intensiviert den Geschmack.

In einem ausreichend großen Bräter, und zuvor erhitztem Kokosfett, das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Geben Sie nun das Gemüse hinzu, und braten es ebenfalls kurz scharf an.

Rühren Sie das Tomatenmark unter, und löschen mit dem Rotwein ab. Zusammen mit dem Fond, den restlichen Gewürzen, dem Rosmarin und dem groben Senf bei mittlerer Hitze ca. 45min köcheln lassen.

Nun wird es geschmacklich spannend. Würzen Sie das Gulasch mit dem Abrieb der Zitronen und geben den Marsala dazu. Rühren Sie alles gut durch und lassen alles erneut aufkochen. Zu guter Letzt rühren Sie das Crème fraîche ein und schmecken mit Salz und Pfeffer.

Mein Beilagen Tipp!

Zum Wildschwein Gulasch passt meines Erachtens wunderbar selbst gemachter Rotkohl, im Backofengegarte Pastinake und/oder gegrillte Süßkartoffel.

Lassen Sie es sich schmecken!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Achillodynie – Was tun wenn die Sehne schmerzt!?

Achillodyne – Achillessehnenentzündung. Welche Möglichkeiten zur Behandlung, Heilung und Vorbeugung dieser Achillessehnenerkrankung sind möglich?
Ewig ging es gut. Keine Schmerzen, keine Beeinträchtigungen. Laufen mit Leichtigkeit. Doch seit einiger Zeit bereitet sie Probleme, die Achillessehne. Besonders morgens nach dem Aufstehen, die ersten Schritt schmerzen wie verrückt! Nach anfänglichem humpeln lässt der Schmerz nach. Gott sei dank! Und auf einmal ist er wie weggeblasen bis zur nächsten Pause oder dem kommenden Morgen – dann beginnt das Martyrium von vorn.

Kennen Sie das? Wenn ja, dann haben Sie möglicherweise eine Achillodynie. Die Achillodynie ist eine Entzündung der Achillessehne, ausgelöst meist durch eine Überbeanspruchung dieses Teils des Bewegungsapparates. Verantwortlich hierfür können gleichbleibend monotone Bewegungsabläufe, zu hohe Intensitäten an eine nicht angepasste Struktur, oder die Aufnahme eines neuen Bewegungsablaufes durch eine unbekannte Sportart sein. Leider lässt sich die Ursache nicht immer klar abgrenzen, was die Heilung durchaus beeinträchtigt.

Im Regelfall ist es so, dass die Beschwerden der Achillodynie (dynie = Schmerz) nach ein paar Tagen der Schonung – also Ruhigstellung – komplett abklingt, kann aber bei wieder Inanspruchnahme erneut aufkeimen. Hier gilt es sich der potentiellen Ursachen bewusst zu werden, denn die Achillodynie ist keine Akutverletzung sondern die Folge einer dauerhaften Fehl- bzw. Überlastung. Das bedeutet im Klartext, dass es durch bestimmte Belastungen zu strukturellen Veränderungen der Achillessehne kommt. Diese kann dann in der Sehnenscheide nicht ohne Reibung hin und hergleiten und wird permanent gereizt. Man spricht hierbei von einer degenerativen Veränderung.

Im Bereich des (Ausdauer-)Sports zählt die Achillodynie zu den häufigsten Sportverletzungen. Ca. 10% der Sportler, so geht man davon aus, kennen die Symptome einer Achillessehnenreizung. Ohne sportliche Impulse entsteht diese Achillessehnenerkrankung höchst selten.

Symptome der Achillodynie
  • lokal im Bereich der Ferse (oberhalb, also Achillessehne) bis hin zum unteren Teil der Wade
  • je nach struktureller Veränderung, also Krankheitsintensität, tritt es ein Tag nach ungewohnt hoher
  • Schmerzen können sowohl im aktiven (Bewegung wie Zehenspitzenstand) als auch im passivem (Hackengang) Zustand entstehen
  • die Achillessehne ist meist in Teilbereichen druckempfindlich – in Extremfällen kann es sich anfühlen als drücke man Watte zwischen den Fingern zusammen – und gegebenenfalls sogar bereits leicht verdickt (strukturelle Veränderung hat bereits begonnen)
  • eine Rötung und leicht Erwärmung kann im erkrankten Bereich auftreten
  • Krepitationszeichen bezeichnet man den Umstand, dass bei voranschreitendem Krankheitsbild die Achillessehne bei Bewegung “knirschende” Geräusche macht (wie Schnee oder Watte)
  • ein Anschwillen des erkrankten Achillessehnenbereiches kann ebenfalls beobachtet werden
  • normalerweise tritt die Achillodynie einseitig auf, in seltenen Fällen kann es jedoch auf beiden Seiten entstehen

Schreitet die Achillodynie voran, ist sie also chronifiziert, dann treten die genannten Schmerzen bereits bei moderater Belastung auf. Dickenzuwachs, Rötung und lokale Temperatur sind ebenfalls deutlich präsent. Die Schmerzen können zwar bei Schonung verschwinden, treten jedoch bei entsprechender Belastung rasch wieder auf. Ebenfalls können Ruheschmerzen vorliegen, hier dürfte der Leidensdruck des Betroffenen derart hoch sein, dass gehandelt werden muss!


Diese Themen könnten Sie interessieren!
Lauf ABC! Schneller. Besser. Weiter.

Merken

zum Beitrag
Auf die richtige Schnürung kommt es an!

Merken

zum Beitrag
Wettkampfvorbereitung – hilfreiches Mentaltraining
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Mentaltraining
zum Beitrag

Achillodynie - Mögliche Ursachen und Risikofaktoren für diese Form der degenerativen Sehnenerkrankung
Die Hauptursache einer Achillodynie ist in Fehl- und Überlastungen zu suchen, die zu einer strukturellen Veränderung der Achillessehne führen. Meist geschieht diese Überlastung im sportlichen Bereich. In der Regel sind Leistungssportler eher betroffen, allerdings macht diese Erkrankung vor Freizeitsportlern keinen Halt. Vorwiegend sind es Läufer, aber auch Fußballer, Tennisspieler oder Triathleten leiden unter ihr. Lauf- und Sprungbewegungen erzeugen eine hohe Belastung im Bereich der Achillessehne und sorgen hier für Kleinstschäden, auch Mikrotraumen genannt. Grundsätzlich sind die Mikrotraumen noch kein echtes Problem. Kippt jedoch das Verhältnis der Entstehung von Kleinstverletzung zur Befähigung der Sehne sich zu regenerieren, läuft die Struktur Gefahr, chronisch zu erkranken. Die Achillodynie ist am Entstehen. Die Entstehung einer Achillessehnenentzündung  ist abhängig von diversen inneren und äußeren Faktoren!
externe Risikofaktoren:

  • Trainings-Status-Quo:
    oftmals entspricht die gewählte Intensität einer sportlichen Belastung nicht dem Trainingszustand des Trainierenden. Das heißt im Klartext, dass ein schlechter Trainingszustand auch eine unzureichende Struktur (Sehnen, Bänder, etc.) bedeutet
  • Form der Trainingsbelastung:
    Wie bereits zuvor erwähnt sind es vorwiegend Lauf und Sprungbelastungen, die die Achillsesehne auf ein Höchstmaß herausfordern und belasten
  • Quantität der Belastung in Form von Frequenz und Dauer
  • Intensität der gewählten Belastung
  • liegen ausreichend Regenerationsphasen vor?
  • Equipment in vorm des gewählten Trainingsschuhs entspricht nicht den Anforderungen:
    Ein den Belastungen nicht angepasster Schuh, oder auch bereits eine falsche Schnürung können für Irritationen und Überlastungen der Achillessehne sorgen.
  • Schuhwerk im Alltag ist nicht den Belastungen angemessen ausgewählt
    hohes Schuhwerk im Alltag
  • Therapien mit Kortison lassen die Achillessehne porös werden
interne Risikofaktoren:

  • das Alter des Sporttreibenden:
    bekanntermaßen nimmt mit dem Älterwerden die Fähigkeit des Körpers zur Regeneration deutlich ab
  • Gewicht
    Gewicht als permanent wirkende Belastung ist ein entscheidendes Moment bei strukturellen Veränderungen
  • (Fuß)Fehlstellungen
    eine nicht zu unterschätzende Wirkung haben selbstverständlich orthopädische Fehlstellung, hier im Speziellen der Füße. Gibt es Veränderungen im Bereich von Fußquer- und Fußlängsgewölbe, so tritt eine ungleich höhere Belastung auf die Achillsesehne als vorgesehen
  • Stoffwechselerkrankungen
    zu guter Letzt seien Stoffwechselerkrankungen genannt, die Ihren Einfluss auf Strukturen zum einen, und damit die Regenerationsfähigkeit des Körpers zum anderen haben. Gicht beispielsweise hat einen negativen Einfluss auf das Sehnengewebe
Wenn der Gang zum Arzt unvermeidbar wird! Untersuchungen und Diagnose
Bevor eine Achillodynie chronifiziert, sollten Sie ins Handeln kommen. Denn einen chronischen Zustand werden Sie leider nicht so schnell wieder los – und das kann nicht Ihr Ziel sein.

Bester Ansprechpartner für derlei Erkrankungen ist der Orthopäde oder Sportarzt. Fragen Sie im Bekanntenkreis nach einer Empfehlung, oder schauen im Internet, welcher exzellente Sportler oder Sportclub in Ihrer Stadt ansässig ist – dort finden Sie meist auch sehr kompetente Fachärzte für Ihr Problem.

Ein guter Arzt nimmt sich Zeit für Ihr Anliegen. Nach einer eingehenden und ausführlichen Anamnese, in denen der Facharzt Umstände klärt wie zum Beispiel: Wann treten Ihre Schmerzen auf? Wo genau befinden sich Ihre Schmerzen? Welchen Sport betreiben Sie und in welcher Häufigkeit? usw. – wird er Sie körperlich untersuchen. Hierzu werde er in Bauchlage, mittels Zangengriff an der Achillessehne palpieren, um sich einen genauen Überblick über die Situation zu verschaffen. Neben der manuellen Begutachtung wird er mittels eines bildgebenden Verfahrens sich einen Eindruck über den Grad der lokalen Schädigung verschaffen, oder um Krankheitsbilder (Teilriss der Achillessehne, Fersensporn oder Entzündung der Sehnenscheide) mit ähnlichen Symptomen auszuschließen. Anschließend wird er Sie über die möglichen Behandlungen aufklären.

konservativen Therapie
Die meisten Menschen wünschen sie eine konservative Therapie, und möchten operative Eingriffe gerne meiden. Je nach Schweregrad der Achillodynie ist dies auch durchaus möglich – daher auch nochmals hier an dieser Stelle mein Appell „handeln Sie schnell!“

Bei einer Achillodynie steht die Schonung an erster Stelle. Der erkrankte Bereich soll möglichst ruhig gestellt, und nicht belastet werden. Das heißt der geliebte Sport muss eine Zeitlang pausieren. Erst nach der kompletten Rekonvaleszenz darf der Fuß wieder komplett belastet werden. Machen Sie nicht den Fehler und starten zu früh!
Manchmal macht es Sinn mit schmerzstillenden und entzündungshemmenden Schmerzmitteln, wie zum Beispiel Ibuprofen, Diclofenac oder Paracetamol zu arbeiten.
Ich für meinen Teil versuche Medikamente weitgehend zu vermeiden und schaue, inwieweit ich beispielsweise über eine natürliche und ausgewogene Ernährung meinen Körper unterstützen kann. Denn es gibt zahlreiche Lebensmittel, die sowohl schmerz- als auch entzündungshemmend wirken können!

Neben oben genannten Anwendungsmöglichkeiten besteht die Option, die Achillessehne mit einer “speziellen” Dehnung

 

operativen Behandlung
Ein operativer Eingriff sollte die allerletzte Möglichkeit sein, denn eines muss Ihnen klar sein. Ein Eingriff kann immer eine Vernarbung nach sich ziehen, so dass sich keine wirkliche Symptome-Verbesserung einstellt. Also lassen Sie sich gut beraten!

Eingriffsmöglichkeiten sind Debridement (das bedeutet das Entfernen von verändertem Gewebe), die Peritendineum (das ist die Aufspaltung der Sehnenhaut) oder das Strippen (mittels eingebrachtem Faden das Lösen von Vernarbung ins umliegende Gewebe).

Prognose und Verlauf einer Achillodynie
Wie vorangehend schon ausführlich beschrieben wurde, gilt Sport als die Hauptursache für die Entstehung der Achillodynie, was aber nicht heißt, dass auf Sport verzichtet werden muss. Lediglich die Art und Weise wie der Sport betrieben wird, sollte hinterfragt werden. Einige Faktoren die es zu berücksichtigen gilt.

Erholungsphasen

Ihr Training sollte generell über ein ausreichendes Maß an Erholungsphasen verfügen, denn nur in den Pausen ist der Körper in der Lage sich zu regenerieren und an die sportliche Belastung anzupassen – also zu verbessern.

Warmup

Je nach Sportart sollte das Warmup spezifisch betrieben werden. Bereiten Sie Körper und Geist darauf vor, was nun folgen wird – so lässt sich das Verletzungsrisiko zumindest minimieren.

Überlastungen meiden

Allem sind Grenzen gesetzt, so auch der Belastbarkeit unseres Körpers. Strukturen können zwar eine ganze Weile einer Belastung standhalten, jedoch ist irgendwann Schluss! Es ist wichtig, dass Sie die Belastbarkeit Ihres Körpers kennen und entsprechend trainieren!

Adäquates Schuhwerk

Wichtig ist, dass Sie ein an Ihre persönlichen Bedürfnisse angepasstes Schuhwerk haben. Es sollte auch nicht zu alt sein, denn auch die Schuhe haben nur eine bestimmte Haltbarkeitsdauer.

Mein dienstältester Klient hatte eine zeitlang mit einer “ausgewachsenen” Achillodynie zu tun. Ursprünglich stiegen wir in das Training ein mit der Grundhaltung “did you ever seen a rabbit stretching!?” – will heißen, Dehnung ist für den Arsch 🙂 Naja, lange Rede kurzer Sinn, irgendwann erkannt mein Klient, dass Dehnung durchaus hilfreich sein könnte. Neben Rückenbeschwerden bekamen wir auch diverse andere körperliche Einschränkungen in den Griff. Als die Achillessehnenentzündung nicht besser wurde, suchten wir nach alternativen und stießen bei unseren Recherchen auf einen spannenden Artikel. Neben exzentrischen Bewegungen (hier Dehnung auf der Treppe 3-4x á 15-20 Wiederholungen pro Tag) wurde zu einer kutanen Auftragung von Nitro geraten. Das Nitro seinerseits mindert die Kapillarbilderung der irritierten Achillessehne in das umliegende Gewebe.
Ich hoffe Ihnen mit diesem Artikel ein paar interessante Informationen geliefert zu haben. Sollten Sie aktuell mit der Achillodynie zu tun haben, stehe ich Ihnen gern im Großraum Berlin mit Rat und Tat zur Verfügung.

Gerne kann ich Ihnen auch einen kompetenten Kollegen des PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUBS in Ihrer Nähe empfehlen.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Verdauung – Was sagt die Stuhlfarbe über die Gesundheit?

Der regelmäßige Blick in die Toilette kann hilfreich sein - Stuhlfarbe richtig deuten und Aufschlüsse über den aktuellen Gesundheitszustand ziehen können.
Ein kurzer Blick in die Toilette kann uns so einiges über unseren aktuellen Gesundheitszustand verraten. Doch leider Gottes ist es so, dass viele tagtäglich diese „Form der Gesundheitskontrolle“ achtlos in die Kanalisation schicken. Warum, weil meist ein Blick darauf verpönt, und das Wissen darum nicht vorhanden ist. Schade eigentlich!
Hiermit möchte ich heute ein wenig aufräumen und Ihnen zum einen ein wenig Wissen dazu an die Hand zu geben, und zum anderen Sie zum regelmäßigen Blick in die Toilette ermutigen. Probieren Sie es aus, ist nicht schlimm – versprochen!

Was oben reingeht, muss irgendwann wieder raus. Das liegt in der Natur der Sache. Im Grunde könnte man diesen Zustand auch Homöostase nennen, wenngleich dieser Begriff hier ein wenig entlehnt scheint. Dennoch ist auch bei der Verdauung der Körper bemüht das sogenannte Fließgleichgewicht herzustellen.

Nun denn, wir nehmen täglich Nahrung auf, damit unser Körper mit Nährstoffen versorgt, und so regelmäßig aufs Neue rekonstruiert werden kann. In der grauen Theorie geschieht dies dann zu einer nachhaltig stabilen Gesundheit. Wie wir aber wissen ist dies nicht immer so einfach, und abhängig von diversen Faktoren, nicht zuletzt natürlich von der aufgenommen Mahlzeit. Dein meisten ist es schon bewusst, das ein Haus nur so stabil ist, wie die Materialien aus denen es besteht! Doch an der Umsetzung hapert es, warum auch immer.

Wenn Ihr Stuhlgang nicht die folgenden Charakteristika aufweist, dann sollten Sie unbedingt weiterlesen!
• kompakt
• Zigarre Form (eine Davidoff 6)
• hellbraun
• kein Geruch
• nicht kleben am WC
• kein WC-Papier Notwendigkeit

Meine Lesetipps zum Thema gesunde Nahrung und Verdauung!
  • Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | allergenarmen Basisernährung

    Merken

  • aaronamat / 123RF Lizenzfreie Bilder

  • Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Darmflora beeinflusst Gesundheit


Hier einige Fakten zum Thema Verdauung!

Passagedauer

Die durchschnittliche Passagezeit der aufgenommenen Nahrung benötigt ca. 1-3 Tag. Dies ist unteranderem abhängig von der Art der aufgenommen Nahrung, der Stoffwechselgeschwindigkeit, Medikamenteneinnahme sowie auf uns einwirkender Stress.

Zusammensetzung

Der menschliche Kot setzt sich aus Bakterien, unverdauter Nahrung, toten Zellen und Schleim zusammen. In der Regel liegt folgende Zusammensetzung vor:

  • 75 % Wasser
  • 10 % Nahrungsreste ( z.B. Cellulose )
  • 8 % Darmbakterien
  • 7 % Epithelien
  • Schleim u. Salze

Selbstverständlich ist diese Zusammensetzung einhergehend mit einem gesunden Verdauungstrakt.

Schwimmt nicht

Ein gesunder Kot sinkt im Klo langsam ab. Er schwimmt nicht an der Oberfläche.
Farbe, Form und Konsistenz
Lassen Sie uns einen Schritt tiefer ins Detail gehen – denn hier wird es wirklich interessant!  Wie bereits angedeutet ist das, was wir beim Blick in die Toilette unter uns erblicken, dass was übrig geblieben ist, nachdem unser Organismus sich aus der zugeführten Nahrung herausgenommen (absorbiert) hat, was er für sich braucht.

Der regelmäßige Gang auf die Toilette, also der Stuhlgang, ist entscheiden für unsere Gesundheit. Denn so hat unser Organismus auf ganz natürliche Art und Weise die Möglichkeit  den Abfall auszuscheiden. Und an dieser Stelle wird es nun interessant. Dieser Abfall, also der Stuhl, Kot oder die „Scheiße“ geben in der Tat guten Aufschluss über den eigenen gesundheitlichen Zustand. Aussehen, Geruch und Konsistenz verraten uns extrem viel wie gesund wir wirklich sind.

Stuhlgang Textur

separat, hart und klumpig - wie Nüsse

Wenn es so in der Toilette aussieht, dann fehlen mit großer Wahrscheinlichkeit Fasern und Flüssigkeit. Trinken Sie deutlich mehr Wasser und essen Sie faserreichere Lebensmittel!

Merken

Merken

Merken

geformt wie eine Wurst, weich und glatt

Wenn die tägliche Hinterlassenschaft wurstförmig, weich und glatt ist, könnte man sagen ist’s die optimale Kacke und alles ist gut. Also weiter so machen mit dem wie es ist!

weich und hinterlässt Spuren an der Schüssel

Oh je, wenn es so aussieht, dann ist hier ein wenig was im Argen. Der Stuhl ist sehr weich und klebt an der Innenseite der Toilettenschüssel, bzw. hinterlässt Spuren. Dann ist vermutlich zu viel Öl/Fett in der Nahrungsaufnahme vorhanden. Das bedeutet, dass der Körper nicht in der Lage ist, angemessen Fette aus dem Nahrungsbrei zu absorbieren. Bei Krankheitsbildern wie der chronischen Pankreatitis wird der Körper daran gehindert, dass Fett der Nahrung aufzunehmen.

klar getrennt und weich

Das ist durchaus nicht schlecht! Wenn der Stuhl wie hier weich und klar getrennt ist, dann ist das ein gutes Zeichen und normal, wenn man mehrmals am Tag stuhlt.

klumpige Wurstform

Wenn es wurstförmig aber klumpig ist, dann ist es nicht ganz so ernst – dennoch kann hier optimiert werden. Mit aller Wahrscheinlichkeit fehlen auch bei dieser Stuhlform eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit und Faserstoffen. Passen Sie Ihre Ernährung bitte entsprechend an.

rissige auf der Oberfläche aber wurstförmig

Das ist eine relativ normale Konsistenz. Dennoch bedeuten die Risse, dass der Flüssigkeitshaushalt zu gering ist. Sorgen Sie für eine angemessene Erhöhung Ihrer täglichen Wasserzufuhr.
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Verdauung
Stuhlgang Farbe
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Verdauung Ernährung Stuhlgang
BRAUN
Herzlichen Glückwunsch! Braun ist die gewünschte Farbe. Dies hat mit der in der Leber produzierten Galle zu tun. Ihre Verdauung ist bei dieser Farbe ok!
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Verdauung Ernährung Stuhlgang
GRÜN
Hier kann es zwei Gründe geben. Möglichkeit 1 wären Lebensmittel mit grünem (industriellem) Farbstoff (Chlorophyl ). Beispielsweise Spinat oder auch Grünkohl können den Stuhl grün färben. Möglichkeit 2 wäre eine zu rasche Passagephase im Dickdarm
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Verdauung Ernährung Stuhlgang
GELB
Fettig, meist sehr übelriechend und Spuren ziehend. Diese Kotfarbe deutet auf ein Zuviel an überschüssigem Fett im Nahrungsrestebrei. Grund hierfür kann Zöliakie, eine Malabsorbtions Erkrankung sein. Besteht dies dauerhaft ist ein Gang zum Arzt empfehlenswert.
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Verdauung Ernährung Stuhlgang
SCHWARZ
Wie auch vorangegangen kann diese Farbe mehrere Ursachen haben. Es gibt Vitamine und Mineralstoffe die zu schwarzem Stuhl führen können. Der eher unschöne Grund könnten aber auch innere Blutungen sein, ausgelöst durch Geschwüre oder möglicherweise Krebs. Eine medizinische Abklärung ist hier sehr ratsam!
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Verdauung Ernährung Stuhlgang
WEISS
Sollte der Stuhl hellfarbig, weiß oder lehmfarbig sein, könnte das auf einen Gallengangaufstau zurückzuführen sein. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, dass diese Farbe von einigen Medikamenten verursacht wird. Auch hier empfehle ich eine ärztliche Untersuchung!
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Verdauung Ernährung Stuhlgang
ROT
Blut im Stuhlgang ist immer ein Alarmsignal. Ursache hierfür können Krebs oder eine innere Verletzung sein. Eine ärztliche Abkärung der Ursache ist unabdingbar.
Es sei jedoch erwähnt, dass der Konsum Roter Bete Stuhl und Urin ebenfalls rot einfärbt. Bevor Sie paniklaufen einen Blutsturz oder schlimmeres erlitten zu haben, denken Sie scharf nach, ob Sie nicht eventuell Rote Bete gegessen haben!
Wie häufig sollte man Stuhlgang haben?

In der Regel haben die meisten Menschen 1-2x pro Tag Stuhlgang. Jedoch können manche mehr, und manche weniger auf die Toilette gehen. 3x pro Woche wäre gut. Wichtig ist, dass Sie sich wohl fühlen!

Was beeinflusst gesunden Stuhlgang?

– Ballaststoffreiche Nahrung (20-25g/Tag)
– viel Wasser – also eine hohe Flüssigkeitsaufnahme
– ausreichend Bewegung, das bringt die Darmperistaltik in Gang

 

Merken

Merken


Mein Lesetipp - Wie eine andere Sitzhaltung zum gewünschten Ergebnis führen kann!
Manchmal kann auch einfach die richtige Haltung entscheidend für den Erfolg sein. Wenn Sie mit Ihrem Toilettengang regelmäßig Probleme haben, dann versuchen Sie doch mal eine andere Haltung einzunehmen:

Hilfe bei Verstopfung, die richtige Haltung auf der Toilette kann Wunder bewirken – ein wirklich interessanter und spannender Beitrag von Paleo360.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Social Day der PREMIUM PERSONAL TRAINER für den Laughing Hearts e.V.

Für den Bau eines Sport- und Fußballplatzes für Berliner Heimkinder startet der PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUB gemeinsam mit seinen PREMIUM PERSONAL TRAINERN deutschlandweit eine bewegende Spendenaktion.
In der Zeit vom 23. Januar bis zum 27. Januar 2017 wollen die über 70 PREMIUM PERSONAL TRAINER 25.000,00 EUR an Spenden einzusammeln. Ein überaus ambitioniertes Ziel – keine Frage. Aber jeder kann helfen, und jeder Euro zählt. Das gesammelte Geld kommt dem Laughing Hearts e.V., für den Bau eines Sport- und Fußballplatzes, zu gute. Benachteiligten Kindern soll die Möglichkeit geschaffen werden, sich gemeinsam zu bewegen, körperliche Erfahrungen sammeln zu können, und ein wenig unbeschwertes Leben genießen zu können.

In meiner Kindheit hatten wir neben einem tollen Abenteuerspielplatz mit diversen Klettermöglichkeiten auch den einen oder anderen Fußballplatz in unmittelbarer Nähe. Aus mir ist zwar kein Ronaldo oder Messi geworden, aber dennoch haben wir damals viele Gelegenheiten genutzt gemeinsam zu spielen, Bälle zu kicken und einfach zusammen zu sein. Schon damals war mir Bewegung an der frischen Luft wichtig – und ich finde ein jedes Kind sollte diese Möglichkeit bekommen.

Den Verein Laughing Hearts mit seinem angestrebten Projekt zu unterstützen ist für den PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUb, ist für mich, eine Herzensangelegenheit. Und sind wir einmal ehrlich, ein jeder kann im Rahmen seiner Möglichkeiten etwas (zurück)geben.

In der letzten Januarwoche (23.01-27.01.2017) werden die PREMIUM PERSONAL TRAINER Kollegen deutschlandweit einen Teil Ihres Honorars an den Berliner Verein Laughing Hearts spenden. 25.000,00 EUR sind wie bereits erwähnt ein sehr ambitioniertes Ziel – aber es gilt sich Ziele zu setzen, damit man sich nach ihnen austrecken kann.

Laughing Hearts e.V.

Der Laughing Hearts e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet 2009, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, gezielt sozialbenachteiligte Berliner Kinder zu unterstützen. Bis dato werden 17 Heime und über 1715 Kinder und Jugendliche dadurch erreicht.

Hier erfahren Sie mehr über den Verein: Download

Sie möchten dieses wundervolle Projekt unterstützen? Sprechen Sie mich dazu gerne an! Gern können Sie mich auch im genannten Zeitraum für ein Coaching oder eine Trainingseinheit buchen und wir spenden diesen Beitrag für dieses Projekt.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf