Dieser Salat ist eine leckere Variante mit den eiweißreichen Hülsenfrüchten zu arbeiten. Wer dieses Gericht vegan genießen möchte, der lässt einfach den Feta weg. Es schmeckt sowohl in der einen Variante als auch in der anderen.
Zutaten (2 Pers.):
1 Avocado
100g Kichererbsen (getrocknet oder vorgekochte)
½ LimetteSalz
Chili (frisch) – klein gehackt
etwas frischer Basilikum – grob gehackt
Olivenöl
1 Knoblauchzehe (nach Bedarf) – klein gehackt
200g Schafsfeta
1 Handvoll Kirschtomaten
Zubereitung mit getrockneten Kichererbsen
Wenn Sie getrocknete Kichererbsen verwenden möchten, dann weichen Sie diese tags zuvor (mindestens 12h) ein, kippen das Einweichwasser weg und spülen die Kichererbsen gut ab – es sollte kein weißer Schaum mehr entstehen. Geben Sie die Kichererbsen in einen ausreichend großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser und köcheln Sie die Erbsen für ca. 90min. Schöpfen Sie den weißen Schaum ab und entsorgen ihn.

Waschen Sie die Kirschtomaten, vierten diese und stellen sie vorerst beiseite.

Schneiden Sie die reife Avocado in gleichmäßig große Stückchen, und geben sie in eine Schüssel. Beträufeln Sie die Avocadowürfel mit dem Saft  der Limette und vermengen alles behutsam, damit der Limettensaft die Oxidation der Avocado verhindern kann.

Falls Sie es noch nicht getan haben sollten, dann hacken Sie nun Chili, Knoblauch und den Basilikum klein. Den Schafsfeta schneiden Sie in kleine Würfel.

Geben Sie nun alles zur vorbereiteten Avocado in die Schüssel und mengen wieder alles behutsam unter – es soll ja auch was für’s Auge sein, also bitte nicht zermatschen.

Schmecken Sie mit Salz und Limettensaft ab und geben einen guten Schuss Olivenöl hinzu – nochmals behutsam untermengen – fertig ist ein leckerer Salat.

Guten Appetit.

Ihnen fehlt die Kreativität für eine gesunde und abwechslungsreiche Küche – gern helfe ich Ihnen dabei ein nachhaltiges Wissen für eine gesunde und schmackhafte Küche anzueignen, und in Ihren täglichen Ablauf zu implementieren.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf