Wie in jedem Jahr, so auch 2016, machen sich am letzten Septemberwochenende über 41.283 Läuferinnen und Läufer aus 122 Nationen auf den Weg um den 43. BMW Berlin Marathon zu finishen.

Die Elite Läufer wie Wilson Kipsang, Kenenisa Bekele oder Tsegaye Mekonnen – um nur einige wenige zu nennen, rennen auch dieses Jahr wieder um den Sieg und den Weltrekord. Der Sieger bekommt ein Preisgeld von 40.000,00 EUR, der Zweitplazierte immerhin noch 20.000,00 EUR. Sollte der Weltrekord von 02:02:57 Stunden unterboten werden, so winken dem Athleten oder der Athletin zusätzliche 50.000,00 EUR. Betrachtet man die reine Laufzeit, ohne die harten Vorbereitungswochen und Monate, ein toller Stundenlohn 🙂

Der SCC stellt ein wunderbares Tool, das Live-Tracking und Replay, zur Verfügung. Wer Freunde, Kollegen oder Anverwandte live online verfolgen möchte, der gibt Namen oder Startnummer ein, und kann online verfolgen wo sich die gewünschte Person aktuell befinde: http://results.scc-events.com/2016/?pid=tracking

Wieder einmal stellt der SCC eine unglaubliche Veranstaltung auf die Beine. Bei gutem Wetter säumen gut 1 Mio Besucher die Strecke. TeilnehmerInnen, Besucher und Anwohner haben die Möglichkeit über den interaktiven Streckenplan Lauf- und Skating Strecke zu sehen, und mögliche Sperrungen weiträumig zu umfahren:

http://www.bmw-berlin-marathon.com/veranstaltungswoche/interaktive-karte.html

Mal schauen, ob im kommenden Jahr wieder ein Personal Training Klient die Mühen einer Marathon Vorbereitung auf sich nehmen möchte.

Hier ein paar Marathon Tipps:

39. BMW-Berliner Marathon

40. BMW-Berlin-Marathon

https://personal-trainer-berlin.de/41-bmw-berlin-marathon-28-september-2014/

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf