Monthly Archives: June 2017

3 köstliche Sommer Salat Rezepte

Herrlich frisch darf er sein. Knackig und wohlschmeckend mit knallbunten Farben. Salate sind für mich die idealen Sommerbegleiter zu Tisch. Ob leicht, gehaltvoll oder mit herzhaften Geschmack. Vegan, vegetarisch oder mit Fisch und Fleisch – ein jeder wie er mag!

#natürlichessen

Blattsalat mit Kräuterdressing

vom Spiel der Geschmäcker im Mund

Zutaten (1 Port.)
3-4 Händevoll Blattsalate
(Eichblatt, Rucola, Sauerampfer)
3 Stängel Dill
1 Handvoll Basilikum
2 Stängel Estragon
Blattgrün vom Fenchel
Olivenöl nach Bedarf

Hierfür verwende ich einfach einige Handvoll verschiedene Blattsalate. Ich mag es, wenn sich im Mund unterschiedliche Geschmäcker entfalten – von nussig, über scharf bis hinzu bitter. Probieren Sie die feinen Geschmacksnuancen einfach einmal selber aus. Das leicht scharfe vom Rucola, oder der bittere Geschmack von Sauerampfer.
Begleitet von passenden Kräutern und einem guten Olivenöl ist solch ein Salat genau das richtige für einen warmen Sommertag.

Waschen Sie die Salate behutsam unter fließend kaltem Wasser, zupfen gegebenenfalls große Blätter kleiner und richten alles in einer ausreichend große Schüssel an.

Hacken Sie die zuvor gewaschenen Kräuter grob klein und geben sie zum Salat dazu. Ein paar Spritzer Olivenöl und alles gut durchmengen.

Lassen Sie es sich schmecken!

fruchtig & herzhaft

Eisbergsalat mit Apfel und Hähnchenbrust

kräftige Röstaromen mit fruchtiger Orange

Auch bei diesem Salat steht die Kombination aus unterschiedlichen Geschmäckern im Vordergrund. Hier haben wir neben dem knackigen Eisbergsalat die Röstaromen der Hähnchenbrust und der Mandelstifte gepaart mit Orangen und gedünstetem Kohlrabi.

Zutaten ( 4 Pers.)
4 Hähnchenbrust-Filets
2 mildsäuerliche Äpfel
1 großer Eisbergsalat
2 Orangen
2 mittelgroße Kohlrabi
1 Handvoll geröstete Mandelstifte
1 Handvoll getrocknete Blaubeeren
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Balsamico Essig
1 TL Honig

Ich empfehle, die gewaschenen Hähnchenbrust-Filets über Nacht zu marinieren. Dafür nehme ich gern etwas Olivenöl, gewürfelte Zwiebel und etwas Knoblauch, Honig und Chili. Lassen Sie alles gut einziehen. Vor dem Braten streifen Sie mit einem Löffel alles überschüssige ab.

Die Kohlrabis schälen, stiften und in einem ausreichend großem Topf bissfest garen.

Die Orangen schälen, mit einem Messer quer halbieren und dann in Stücke teilen.

Den Eisbergsalat waschen, verputzen und grob zerreißen.

Den Apfel waschen, vierteln und das Gehäuse entfernen. Danach schneiden Sie die Apfel-Viertel in dünne Scheiben. Etwas Zitronensaft darüber geträufelt verhindert das unschöne Bräunen des Apfels.

Geben Sie alle Zutaten in eine große Schüssel, würzen mit Salz und Pfeffer und geben Olivenöl und den Balsamico dazu.

Braten Sie die Hähnchenbrust-Filets in einer Pfanne von beiden Seiten an. Lassen Sie die Filets einen Moment abkühlen und schneiden sie dann in Tranchen.

Richten Sie den Salat, zusammen mit dem Fleisch an, und lassen es sich schmecken.

Guten Appetit!

#natürlichessen

Salat mit Feta und Paleobrot-Croutons

kräftiger Käse mit knusprigem Brot

Zu guter Letzt ein etwas aufwändigerer Salat. Allerdings auch nur dadruch, dass Sie hier das Paleobrot, welches Sie stets vorrätig haben 😉 kurz vor dem Verzehr in einer Pfanne mit etwas Fett anrösten.

Zutaten (4 Ers.)
4 Scheiben Paleobrot
2-3 Händevoll Kirschtomaten
2 EL schwarze Oliven
4 Händevoll Blattsalat (gemischt)
2 Hähnchenbrust-Filets
200 g Feta
4 EL Mais
4 EL Ziegenjoghurt
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Die Hähnchenbrust-Filets waschen und in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden. Mit etwas Ghee in einer Pfanne von allen Seiten anbraten und beiseite stellen.

Den Salat unter fließend kaltem Wasser waschen und verputzen, wenn das nötig ist.

Die Oliven in dünne Ringe schneiden.

Tomaten waschen, vierteln oder halbieren – wie es Ihnen beliebt.

Alle Zutaten in eine ausreichend große Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und Oliven darüber geben. Heben Sie dann den Ziegenjoghurt unter und richten den Salat auf Tellern an.

Lassen Sie es sich schmecken.

Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie Kontakt auf

NEOS AWARD 2017 – 3x nach Berlin

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Im Rahmen der PTC 2017 (Personal Trainer Conference) wurde der NEOS AWARD 2017 verliehen, mittlerweile zum dritten Mal.

Auch dieses Jahr fand die PTC2017 im Mainzer Atrium Hotel statt. Ein Jubiläum, denn die Conference feierte ihren 10ten Geburtstag. Unglaublich wie die Zeit vergeht.

Wie auch in den vergangenen Jahren haben die Veranstalter, Rabea und Eginhard Kieß (der selber vor kurzem sein 20 jähriges Firmenjubiläum als Personal Trainer feierte) eine großartige Veranstaltung zusammengestellt. Top Referenten, national wie international, mit spannenden Themen sowie interessante Aussteller sorgten bei den rund 250 motivierten und interessierten KollegenInnen für kurzweilige 3 Tage.

Verfolgt man das nachklingende Echo in den SocialMedia-Kanälen, so möchte man für 2019 sofort die Anmeldung zur PTC2019 abschicken. #swarschongeil ist’s überall zu lesen, mit großartigen und wertschätzenden Kommentaren und zahlreichen eindrucksvollen Bildern und Videos. Ein großer Dank an Rabea und Eginhard für Eure unermüdliche Energie unsere Branche permanent zu bespielen und mit großartigen Impulsen zu bereichern!

Wer einen Blick auf Referenten und Themen der PTC2017 werfen möchte, schaut sich bitte das Veranstaltungsprogramm im nachfolgenden Link an:

PTC2017-Programm

Wie bereits erwähnt wurde der NEOS AWARD 2017 im Rahmen der Personal Trainer Conference verliehen. Auserkoren ist dafür stets der Samstagabend der Conference. Im tollen Ambiente, getragen durch die Energie der Teilnehmer, und auch der Kleidsamkeit vieler Kollegen, sich für einen solchen Anlass angemessen zu präsentieren, verkündete die NEOS AWARD Jury die Gewinner der 6 Kategorien.

#personaltrainerberlin

3 NEOS AWARDS nach Berlin

NEOS AWARD, die wertvollste Auszeichnung für Personal Trainer

Mit großem Stolz und noch mehr Freude kann ich sagen, das 3 NEOS AWARDS nach Berlin geholt worden sind. Die Stadt hat einfach die besten und großartigsten Personal Trainer #personaltrainerberlin Liebe Kollegen aus Deutschland und darüber hinaus, 2019 ist Eure Möglichkeit – ergreift sie!

Aber ganz im Ernst. Alle Nominierten, und ich kenne viele davon persönlich, hätten es verdient zu gewinnen. Ich selber hätte nicht in der Jury sitzen wollen um mit zu entscheiden wer der oder die GewinnerInnen sind bzw. sein sollen. Auch hier ein großer Dank an alle Jury-Teilnehmer, die es sich in den vielen Stunden des Beisammenseins sicherlich nicht leicht gemacht haben, aus den vielen Bewerbungen, großartiger und hervorragender Personal TrainerInnen für 2017 genau die “Richtigen” auszuwählen.

Die Gewinner des NEOS AWARD 2017

Wer sich selbst alles zutraut, wird andere übertreffen. (chinesische Weisheit)

NEOS AWARD für den Newcomer des Jahres:

René Kagels

NEOS AWARD für den Personal TrainerIn des Jahres:

Anja Kursawe

Alexander von Hausen

NEOS AWARD für das Produkt des Jahres:

BALLance – Dr. Tanja Kühne

NEOS AWARD Sonderpreis

Barbara Heß

NEOS AWARD Personal Trainer international:

Joe Arkot – Kanada

Meinen herzlichsten Glückwunsch an alle Gewinner! Mit etwas Verspätung, da was viele visuelle Material noch gesichtet werden muss, folgen spannende und inspirierende Impressionen zu einem späteren Zeitpunkt – vielen Dank an der Stelle für das Verständnis!

Was mich aber am meisten freut ist, dass der NEOS AWARD für Soziales Engagement – ebenfalls nach Berlin geholt – an meinen lieben Kollegen Tim Bertko ging. Sein unermüdliches Engagement ist atemberaubend – ich durfte es live bei einem gemeinsamen Kochabend direkt nach seiner Rückkehr aus Nepal erleben. Ich sage nur GÄNSEHAUT! Er ist ein wirklich beeindruckender Mensch mit einer solchen Energie und Leidenschaft – Du hast es wahrlich verdient mein Freund!

Anmeldung PTC
Info

XLETIX – Challenge completed

#xletix

MISSION COMPLETED

Ein Tag für das persönliche Museum!

Es war eine kurze, möglicherweise unbedachte, “Randnotiz”, ausgesprochen ganz beiläufig in unserer gemeinsamen Zeit. Anlass und Aufhänger genug für mich, ebendiese Bemerkung abzuspeichern. Für später 🙂 man weiß ja nie!

Die Rede war von einem besonderen Erlebnis. Robert hatte irgendwo in einer Zeitung von einem Event gelesen, einem Cross-Hindernis-Lauf. Seine Art und Weise davon zu erzählen signalisierten mir sein großes Interesse an einer solchen Erfahrung.

Vieles bei Robert dreht sich um besondere Momente an die er, seine Familie und sein Umfeld sich gern erinnern. Und stets sorgt er für solche Möglichkeiten. Nun war es an mir, ihm einen besonderen Tag für sein persönliches Museum schenken. Eine gemeinsame Erinnerung mit positiver Energie für die Zukunft.

Seine Augen waren groß und leicht ungläubig, als ich ihm zum Geburtstag die Anmeldung zu unserem gemeinsamen XLETIX-Event überreichte. Aber ich glaube auch ein wenig Freude in seinen Augen gesehen zu haben. Hoffe ich zumindest.

Tage, Wochen und Monate vergingen und irgendwann viel uns auf, es sind ja nur noch 6 Wochen bis zum Event. Oh weh, sind wir ausreichend vorbereitet – was steht uns eigentlich bevor? Es galt eine Strecke von knapp 7 km mit insgesamt 15 Hindernissen zu bewältigen. Mehr muss man nicht wissen – meiner Meinung, denn der Rest ergibt sich beim Tun!

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | XLETIX Berlin

Nun, der Tag war gekommen, die Wochen davor vergingen wie im Fluge und am Freitag zuvor (das Event fand am Sonntag den 04.06 statt) hatten wir unsere letzte Einheit. Freitags haben wir unseren Boxtag: 12x 3min boxen mit jeweils 10 sec Pause. Also schon  anspruchsvoller und am Limit 🙂
Das XLETIX-Event wurde im Berliner Umland ausgerichtet, genauer bei Kallinchen. Ein großes Gelände, auf dem für gewöhnlich Motorcross Aktivitäten stattfinden, war Ort des Geschehens.

Treffpunkt Parkplatz bevor es dann gemeinsam zum Check-In ging. Und da kamen sie – fast die komplette Familie. Sozusagen familiäre Unterstützung-Power. Alle wollten sehen und live erleben, was Papa leistet. Großartig, einfach großartig dieses Interesse und der Zusammenhalt.

Aufregung seinerseits war spürbar, aber das ist bei einer ersten solchen Erfahrung nur verständlich. Das erinnerte mich gut an meine ersten Wettkämpfe die ich im Kindesalter absolvierte. Ein tolles Gefühl, eine tolle Energie. Es war genau die richtige Entscheidung.

Mit dem Shuttlebus ging es zur Anmeldung, und dort sorgte ich gleich für richtig Stress bei Robert. Für die Akkreditierung benötigten wir unseren Pass. Den hatte ich schlauerweise im Auto auf dem Parkplatz gelassen – ca 4-5km vom CheckIn entfernt. Der Start in gut einer Dreiviertelstunde. Innerlich war ich schon bereit zusätzliche 10km zu laufen, nur damit ich Robert beim Rennen unterstützen konnte, aber dank der neuen Medien reichte ein Blick auf mein Facebook-Profil und ich bekam meine Startunterlagen. Jesses was für eine Aufregung, aber es heißt ja nicht umsonst, wer lesen kann ist klar im Vorteil 😉

Ausgerüstet mit unserer Startnummer ging es in Richtung Startplatz. Es waren noch ein paar Minuten die wir für uns hatten. Für letzte Gespräche, die letzte Notdurft und aufmunternde Worte hier und da.

Nun war es soweit. Unser Startfeld, das letzte des Tages, wurde in den Startbereich gebeten. Big Moe vom Radio KISS FM war der Einheizer und ein Team vom Original BootCamp sorgte für ein adäquates WarmUp. Anschließend sollten wir uns zum Start begeben. Und da war sie, die erste Hürde 🙂 Eine ca. 1,60 m hohe Holzwand trennte uns vor dem eigentlichen Startbereich. Hier wurde quasi die Spreu vom Weizen getrennt – aber mit Hilfe kam dann auch die Spreu rüber.

Startschuss und los geht  es. Aber hier lassen wir erst einmal die Bilder sprechen!

Die Herausforderungen

ROTTEN RIVER, WONDER WALL 3.0, MUDDY MANIACS, FREAK FROSTER, TEAM TUG, FOAM FEST, DRAGON’S DITCH, SPORTY SPIDER, WICKED WHEELS, CREW CARRY, BARBWIRE BATTLE, BALL BUSTER, TEAM TWISTER, HIGH HOLE, TRIPLE TRAUMA

PERSÖNLICHE MOMENTE

Es war eine großartige Zeit. Eine knappe Stunde waren wir gemeinsam unterwegs. Haben Hindernis um Hindernis bezwungen, und uns gegenseitig motiviert,  geholfen und unterstützt. Es war ein wirklich tolles Erlebnis – reif für seinen Platz in Roberts persönlichem Museum.

Leicht fertig von den Anstrengungen, aber mit großer Zufriedenheit, liefen wir zusammen durchs Ziel. GESCHAFFT!

Wie aus einem vollen Dampfkessel war der vorherige Druck der Aufregung quasi auf der Strecke geblieben. Robert war ruhig, selig und zufrieden. Mit stolzer Brust und ein wenig geschafft holten wir uns die Früchte unserer Arbeit, ein XLETIX-Shirt und ein Legend-Band ab.

CHALLENGE COMPLETED

#museumstag

Das ganz Leben ist eine tolle Geschichte! (John Strelecky)

Danke für Dein Vertrauen!
Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | XLETIX Berlin

3x 3 Stunden Schwimm-Coaching zu gewinnen!

#kraftvolleleichtigkeit

Schwimmen wie die Profis!

Durchs Wasser gleiten und das Schwimmen genießen können!
Sie schwimmen gerne oder möchten es erlernen?

Endlich ist es soweit – der Frühling zeigt sich mit all seiner Pracht, die Temperaturen steigen, und es wird Zeit ins Schwimmbad zu gehen.

Wer mich kennt weiß, dass Schwimmen für mich eine große Leidenschaft ist. Gern möchte ich Sie an dieser Erfahrung teilhaben lassen und Ihnen zeigen, was mich daran so begeistert! Die #kraftvolleleichtigkeit des Schwimmens ist keine Kunst, denn das kann jeder erlernen! Also auch Sie!

Aus diesem Grund verschenke ich 3x 3 Stunden Personal Training bzw.  persönliches Schwimm-Coaching, und Sie haben die Möglichkeit zu gewinnen*!

Schreiben Sie mir, warum gerade Sie eines dieser 3-Stundenpakete gewinnen sollten. Was sind Ihre Gründe, was Ihre Motivation, warum ich gerade mit Ihnen diese 3 Stunden verbringen soll!

Sie haben die Möglichkeit mir Ihre Nachricht bis zum 30. Juni 2017 über das nachfolgende Formular zuzusenden. Im Anschluss daran werde ich die drei Gewinner auslosen und benachrichtigen.

Ich freue mich Sie und Ihre Beweggründe für die gemeinsame Schwimmzeit kennenzulernen!

Ich freue mich auf drei gemeinsame Coaching Stunden mit Ihnen, in denen ich Ihnen gerne meine Freude am Schwimmern vermitteln will, oder Sie in dem was Sie bereits können noch weiter voranbringen werde. Seien Sie gespannt!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

* Der Rechtsweg ist dabei ausgeschlossen und die Coachings finden ausschließlich in Berlin statt.


Tom Kha Gai

 

Zutaten (3-4 Port.)
400 g frische Garnelen (alternativ Hähnchenbrust)
150-200 g (braune) Champignons
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Bund Frühlingszwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (ca. 2-3 cm)
3 Zitronengrasstängel
2-3 rote Chilischoten (je nach Geschmack)
2 EL frischer Limettensaft
Schale von ½ Bio-Limette
1 l Hühner-/oder Gemüsebrühe
800 ml Kokosmilch
1 Bund frischer Koriander
1 EL Kokosöl
1 Salz, Pfeffer nach Bedarf
1 Limette (zum Garnieren)

 

Alle Zutaten waschen und verputzen wenn nötig.

Knoblauch und Ingwer fein hacken. Chilischoten in feine Ringe schneiden.

Paprika entkernen und in dünne Streifen/Stücken schneiden. Die Enden der Stiele der Champignons abschneiden und danach die Pilze in Scheiben schneiden. Die Wurzeln der Frühlingszwiebeln abtrennen und in feine Ringe schneiden.

Kokosfett in einem ausreichend großen Topf erhitzen und darin die Garnelen (bzw. das geschnetzelte Hähnchenfleisch) zusammen mit Ingwer, Chili und Knoblauch von beiden Seiten scharf anbraten. Rausnehmen und beiseite stellen.

Das Gemüse, zusammen mit den Zitronengrasstängeln (einige Male mit dem Messer draufhacken),  ebenfalls kurz und scharf anbraten und dann Gemüsebrühe und Kokosmilch hinzugeben, und bei mittlerer Hitze – zusammen mit der Limettenschale – für 30-60 min köcheln lassen. Je länger es köchelt, desto intensiver der Geschmack. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Den Limettensaft hinzugeben.

Kurz vor dem Anrichten kommen die Garnelen (bzw. das Hähnchenfleisch) zusammen mit Ingwer, Knoblauch und Chili in die Suppe. Geben Sie den Koriander ebenfalls dazu, halten aber etwas zum Garnieren zurück. Mengen Sie nochmals alles gut durch und richten in Suppenschüsseln an.

Guten Appetit!

Personal Trainer Berlin | Torsten Fleischer | Tom Kha Gai

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken