Monthly Archives: February 2014

Rosmarin-Thymian-Cashewkerne

Eine köstliche Variante der leicht gerösteten Cashewkerne – mit frischen Kräutern. Hier in diesem Fall Rosmarin und Thymian.
Zutaten:
250g Cashewkerne
1 EL Kokosfett
1 EL Honig
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
1 Prise Salz, Pfeffer
Die Nüsse heutsam auf Temperatur bringen. Dann Kokosfett in die Pfanne bringen und gleichmäßig, durch regelmäßiges Schwenken, verteilen. Dann den Zucker hinzugeben und ebenfalls verteilen. Die gehackten Kräuter, Slaz und Pfeffer dazugeben – weiter schwenken und die Pfanne vom Herd nehmen. Voilà!

Guten Appetit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

Pikante Nüsse

Pikante Nüsse können Sie sich leicht selber machen – das muss nicht immer gekauftes sein. Bei den gekauften Nüssen wissen Sie nie, was im Produktionsverlauf alles untergemengt wurde, welche Konservierungsstoffe verwendet wurden und wie viel Zucker der Hersteller verwendet hat. Das geht auch anders, und BESSER!
Zutaten Pikante Nüsse
200g Cashewkerne
1 EL Kokosfett
1 EL Honig
2 TL Paprika edelsüß
2 TL Cayennepfeffer
½ TL Salz
Erhitzen Sie eine Pfanne auf mittlerer Temperatur und geben die Nüsse hinein. Durch gelegentliches Schwenken sollten die Nüsse langsam Temperatur und dann eine goldgelbe Farbe bekommen. Achten Sie darauf, dass die Nüsse nicht anbrennen.

Wenn Die Nüsse beginnen gut zu duften, und eine goldgelbe Färbung anzunehmen, geben Sie das Kokosfett hinein und vermengen es durch Schwenken der Pfanne. Alle Nüsse sollten mit dem Kokosfett benetzt sein.

Gegen Sie nun den Honig hinzu, senken die Temperatur ein wenig und schwenken die Nüsse weiter in der Pfanne. Angenehme und leckere Aromen sollten sich nun in Ihrer Küche breitmachen.

Wenn sich der Honig aufgelöst und gut verteilt hat, geben Sie nach und nach die Gewürze hinzu und schwenken die Nüsse weiterhin gut durch, damit sich alles gleichmäßig verteilen kann.

Stellen Sie die Pfanne zum Abkühlen beiseite und schwenken nun gelegenlich durch, damit die Nüsse nicht aneinander “backen”.

Voilà fertig sind die pikanten Nüsse. Aber VORSICHT, sie machen SÜCHTIG!!!

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf

wärmender Gemüsecake

Oftmals liegt in der Einfachheit die Kunst, aber auch der Genuss. Mit einem simplen Gericht, sowohl in den Zutaten, als auch der Zubereitung, kann man einen kleinen Gaumenzauber bewirken.
Zutaten
½ Hokkaido Kürbis
1 große Zucchini
1 rote Paprika
1 Scharlotte
½ rote Pepperoni
Salz, Pfeffer – aus der Mühle
Kräuter nach Belieben (hier Basilikum, Thymian & Rosmarin)
3 Eier
200g Schafsfeta
Backofen auf 200°C vorheizen.

Säubern und verputzen Sie die Zucchini, anschließend reiben Sie sie in eine separate Schüssel. Streuen ein wenig Salz darüber, vermengen alles und lassen es für die Zubereitung der restlichen Zutaten ruhen. Das Salz entzieht der Zucchini unnötiges Wasser, welches später zu einer VErwässerung des Gerichts führen würde.

Entkernen Sie den Kürbis und reiben in dann mit einer groben Reibe in eine große Schüssel. Verfahren Sie ebenso mit der Paprika. Die Scharlotte hacken Sie fein, ebenso die Kräuter, und mengen es alles gut unter. Bereits jetzt können Sie schon kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Entfernen Sie die Kerne der Pepperoni, hacken Sie sie ebenfalls klein und vermengen es mit der restlichen Masse.

Nun geht es der Zucchini an den Kragen. Mittlerweile sollte reichlich Zellwasser ausgetreten sein, welches Sie bereits so abgießen/tropfen können. Nehmen Sie sich ein Leinentuch, geben die Zucchinirauspeln auf das Tuch und wringen das restliche Wasser so aus der Masse heraus. Mengen Sie nun die Zucchini der restlichen Masse unter.

Geben Sie die 3 Eier in einen Mixbecher und bröseln den Fetakäse ebenfalls hinein. Auch hier können Sie nochmals etwas Salz und Pfeffer hinzugeben. Mixen Sie alles solange, bis Sie eine homogene und geschmeidige Masse erhalten. Die Ei-Käse-Masse mengen Sie ausgiebig unter das geraspelte Gemüse – seien Sie hier bitte sehr sorgfältig.

Nehmen Sie sich eine Auflaufform, fetten diese ein wenig mit Olivenöl aus, und geben dann den Gemüse-Mix hinein. Streichen Sie alles ein wenig glatt und schieben es dann für gut 20-30min in den Backofen.

Lassen Sie es sich schmecken.

Sie möchten Ihre Ernährung Ihren Zielen, Bedürfnissen und Ihrer gesundheitlichen Situation anpassen bzw. diese optimieren, wissen aber nicht so recht wie Sie dabei vorangehen sollen? Gern stehe ich Ihnen mit meinen mehr als 15 Jahren Erfahrung als Personal Trainer und Gesundheitsberater zur Seite, und helfe Ihnen (wieder) zu einer stabilen und nachhaltigen Gesundheit.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf